Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Gefahrgutprogramm von Versand durch Amazon

Mit dem Gefahrgutprogramm von Versand durch Amazon können Sie für Versand durch Amazon berechtigte Produkte verkaufen, die als Gefahrgut klassifiziert wurden.

Gefahrgüter sind regulierte Stoffe oder Materialien, die bei Lagerung, Handhabung oder Transport ein Risiko darstellen, weil sie entflammbare, unter Druck stehende, ätzende oder anderweitig schädliche Stoffe enthalten. "Gefahrgüter" sind auch Konsumgüter wie Laptops, Smartphones, Haushaltsreiniger, Sprühfarben und Kosmetika.

Anmerkung: Um Sicherheitsdatenblätter (SDB) und Freistellungsformulare bereitzustellen, gehen Sie zur Seite Unterlagen hochladen. Weitere Informationen zu diesen Unterlagen finden Sie unter Erforderliche Informationen und Unterlagen zu Gefahrgütern.

Das Gefahrgutprogramm für die USA nimmt neue Teilnehmer nur über die Warteliste auf. Um sich auf die Warteliste für die USA zu setzen, wählen Sie unten Häufig gestellte Fragen zu Gefahrgütern, klicken Sie auf Weiter und dann auf Für das Gefahrgutprogramm von Versand durch Amazon anmelden. Sobald Sie auf die Warteliste gesetzt wurden, werden Sie kontaktiert und erhalten weitere Anweisungen.

Produkte, die über das Gefahrgutprogramm verkauft werden, sind für Prime berechtigt. Diese Berechtigung gilt bei einigen Produkten jedoch möglicherweise nicht für den 2-Tage-Premiumversand. Aufgrund von Transportbestimmungen sind viele dieser Produkte nur für den Landtransport freigegeben. Daher sind sie nur für den 4-5-Tage-Versand mit Prime berechtigt.

Anmerkung: Bestimmte Gefahrgüter können über Amazon verkauft werden, sind aber nicht für Versand durch Amazon berechtigt, da sie nicht in den Logistikzentren gelagert werden können. Produkte, die an Logistikzentren gesendet werden, müssen allen Richtlinien für den Versand durch Amazon und alle gesetzlichen Regelungen für Gefahrgüter einhalten, auch wenn für den Versand durch Amazon derzeit keine Einschränkungen gelten.

Weitere Informationen zu Gefahrgütern finden Sie auf den folgenden Hilfeseiten und in den Videos der Seller University:

Leitfaden zur Identifizierung von Gefahrgut Finden Sie heraus, welche Gefahrgüter über Versand durch Amazon verkauft werden dürfen, was verboten ist und wie Sie feststellen können, ob es sich bei Ihrem Produkt um ein Gefahrgut handelt.
Erforderliche Informationen und Unterlagen zu Gefahrgütern Erfahren Sie mehr über die Informationen, die bei der Erstellung und Umstellung von Angeboten mit Versand durch Amazon erforderlich sind, sowie über Sicherheitsdatenblätter und Freistellungsformulare.
Gefahrgutprüfung Erfahren Sie, wie lange es dauert, bis ASINs, die auf Versand durch Amazon umgestellt wurden, überprüft werden und welche Unterlagen möglicherweise erforderlich sind.
Einführung in Gefahrgüter (Video) Erfahren Sie, wie sich die Klassifizierung auf den Versand auswirkt, wann eine Klassifizierung erforderlich ist und welche Anforderungen für Produktinformationen gelten.
Was bei Gefahrgütern zu bedenken ist (Video) Erfahren Sie mehr über typische Beispiele für Gefahrgüter und darüber, was Sie beim Verkauf von Gefahrgütern bei Amazon beachten sollten.
Einsenden von Sicherheitsdatenblättern (Video) Erfahren Sie sechs wichtige Regeln zum Einsenden des SDB.

Gefahrgutklassifizierung

Für den Verkauf mit Versand durch Amazon müssen Ihre Produkte korrekt klassifiziert sein. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie für das Gefahrgutprogramm von Versand durch Amazon angemeldet sind oder nicht.

Produkte, im Amazon-Logistikzentrum mit dem Status Klassifizierung nicht möglich eintreffen, werden als Inaktiv eingestuft. Inaktive Produkte können erst verkauft oder aufgestockt werden, wenn sie richtig klassifiziert wurden.

Artikel werden Aktiv (verkaufbar), wenn sie als zulässige Gefahrgüter eingestuft wurden und in einem Logistikzentrum eintreffen, das Gefahrgüter bearbeitet (siehe Lagerung im Logistikzentrum weiter unten). Lagerbestand dieser Art, der sich in normalen Logistikzentren befindet, wird automatisch an ein geeignetes Logistikzentrum weitergeleitet. Wir werden Sie per E-Mail über die Weiterleitung informieren, die mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann. Während des Transports wird der Lagerbestand in den Status Reserviert versetzt.

Wenn eingelagerter Lagerbestand als für den Versand durch Amazon nicht zugelassenes Gefahrgut eingestuft wird, wird er auf Ihre Kosten entsorgt. Dies gilt auch für Lagerbestand in Logistikzentren, die Gefahrgüter handhaben. Wir werden Sie per E-Mail über die Änderung der Klassifizierung informieren.

Anmerkung: Wenn Sie mit der Klassifizierung nicht einverstanden sind, laden Sie ein neues Sicherheitsdatenblatt oder Freistellungsformular hoch, indem Sie die Funktion Gefahrgutunterlagen hochladen verwenden.

Unabhängig davon, ob Sie für das Programm angemeldet sind oder nicht, müssen Sie Folgendes tun, wenn Sie ein Produkt anbieten, das einer Klassifizierung unterliegt oder als Gefahrgut gilt:

Wichtig: Sie haben 14 Werktage Zeit, um die Anforderungen zur Produktsicherheit zu erfüllen. Wenn Sie diese Informationen nicht bereitstellen, kann dies zu verspäteten Sendungen, stornierten Kundenlieferungen oder Lagerbestand führen, der auf Ihre Kosten entsorgt wird. Amazon behält sich das Recht vor, entsprechende Maßnahmen ohne vorherige Ankündigung durchzuführen.

Lagerung im Logistikzentrum

Lagerbestandsmaximum für Gefahrgüter

Der Platz im Logistikzentrum, der für die sichere Verarbeitung und Lagerung von Gefahrgut ausgelegt ist, wird in zwei Kategorien unterteilt: Entflammbar und Aerosol.

Sobald Sie sich für das Gefahrgutprogramm angemeldet haben, können Sie Ihr Lagerbestandsmaximum für Gefahrgüter im Versandmenü einsehen. Im Abschnitt Lagerbestandsüberwachung unten auf der Seite finden Sie das Maximum für Entflammbaren Lagerbestand und Aerosol-Lagerbestand.

Das Lagerbestandsmaximum für Gefahrgüter basiert auf der Verkäuferleistung der Marketplace-Site und dem Platz, den Sie aktiv nutzen. Wir bewerten diese Kennzahlen regelmäßig und passen das Maximum entsprechend an. Das Lagerbestandsmaximum basiert nicht auf der Lagerbestandshaltung.

Um eine Erhöhung des Lagerbestands für Gefahrgüter zu beantragen, wenden Sie sich an den Verkäuferservice und stellen Sie einen dokumentierten Bedarfsnachweis bereit. Folgende Unterlagen sind erforderlich:

  • Liste der Gefahrgut-ASINs
  • Mengen jeder ASIN, die Sie an Logistikzentren senden möchten
  • Begleitlieferpläne, Rechnungen und Bestellungen
  • Sonstige von Amazon verlangte Unterlagen
Anmerkung: Antrage für die Erhöhung des Lagerbestands werden für Kanada oder Mexiko derzeit nicht berücksichtigt.

Lagerbestandsmaximum für Versand durch Amazon

Versand durch Amazon berechnet die Lagerung nicht nach Einheiten, sondern nach Volumen, und verlangt eine separate monatliche Lagergebühr für Gefahrgutartikel. Unter Alter des Lagerbestands mit Versand durch Amazon und im Bericht "Alter des Lagerbestands" können Sie überprüfen, welcher Kategorie Ihre Produkte zugewiesen sind und wie viel Volumen (in Kubikfuß) sie belegen.

Weitere Informationen finden Sie unter Lagerbestandsmaximum für Versand durch Amazon.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates