Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Tests erstellen

Übersicht

Mithilfe der Funktion "Ihre Tests verwalten" können Sie A/B-Tests (bzw. Splittests) für Inhalte zu den Angeboten Ihrer Marke durchführen. Mit den Tests können Sie zwei Versionen von Inhalten miteinander vergleichen, um zu ermitteln, welche der beiden erfolgreicher ist. Am Ende eines Tests können Sie überprüfen, welche Version am besten war, und diese dann veröffentlichen. Durch Tests erfahren Sie, wie Sie bessere Inhalte erstellen können, die Kunden ansprechen und Ihre Verkaufszahlen steigern.

Was macht einen guten Test aus?

Die folgenden Eigenschaften machen einen guten Test aus:

  1. Version A und Version B sind sehr unterschiedlich. Verwenden Sie beispielsweise bei A+-Inhalten verschiedene Module oder verschiedene Anordnungen von Modulen. Versuchen Sie bei Produkttiteln deutlich die Titellänge zu kürzen, um eine klare Botschaft zu senden und mehr Kunden dazu zu bringen, Ihre Detailseite zu besuchen. Versuchen Sie es bei Bildtests mit Alternativen, die Ihr Produkt leichter verständlich und aussagekräftiger machen.
    Wichtig: Je mehr sich Ihre Inhalte und das Format unterscheiden, desto wahrscheinlicher ist es, dass echte Erfolgsdifferenzen vorliegen und nicht Zufall im Spiel war.
  2. Die Dauer des Tests kann auf 4, 6, 8 oder 10 Wochen festgelegt werden. Dadurch haben wir genügend Zeit, um so viele Daten wie möglich zu sammeln.

Einen Test vorbereiten

Schritt 1: Einen Test starten: Klicken Sie im Hauptbildschirm Ihre Experimente verwalten auf das Drop-down-Menü Neuen Test erstellen. Wählen Sie dann den gewünschten Testtyp aus.

Schritt 2: Für Produkttitel- oder Produktbildtests: Wählen Sie eine zulässige ASIN für den Test: Sie werden aufgefordert, eine Referenz-ASIN auszuwählen. Eine "Referenz-ASIN" ist das Produkt, für das Sie experimentelle Inhalte erstellen.

Sie können eine Varianten-ASIN für den Test auswählen. Wenn Sie eine Varianten-ASIN auswählen, ist vom System vorgegeben, welche untergeordneten ASINs in den Test aufgenommen werden können. Das System zeigt den Status der ASIN-Berechtigung an und informiert darüber, warum einige ASINs möglicherweise nicht berechtigt sind.

Für Tests an A+-Inhalten ist keine Referenz-ASIN erforderlich. Solange die ASIN(s), die für einen bestimmten Inhalt für A+ angewandt wurde(n), den Schwellenwert für den Traffic erfüllen, ist es möglich, einen Test für diesen Inhalt durchzuführen.

Anmerkung: Für alle Testtypen werden ASINs mit geringem Traffic möglicherweise nicht in der Liste der verfügbaren ASINs angezeigt oder sind nicht für Tests berechtigt.

Schritt 3: Informationen zum Test hinzufügen: Geben Sie die folgenden Informationen ein, um den Test zu erstellen:

  • Testname: Diesen Namen sehen nur Sie. Dieser Name ist wichtig, da Sie damit Ihre laufenden Tests identifizieren, wenn Sie die Ergebnisse überprüfen.
  • Hypothese: Hypothesen sind ein wichtiger Aspekt Ihres Tests. Ihr Hypothese stellt eine Frage, auf die Ihre Testinhalte eine Antwort geben sollen. Eine Beispielhypothese könnte lauten: "Wenn ich meinen vagen Produkttitel deskriptiver mache, wird das zu mehr Verkäufen führen". Indem Sie die Hypothese aufstellen und validieren, sammeln Sie wichtige Erkenntnisse, die Sie auch auf reguläre Produkte anwenden können.
  • Dauer und Starttermin des Tests: Die empfohlene Dauer der Tests beträgt 8-10 Wochen. Sie können die Dauer jederzeit ändern oder den Test vorzeitig beenden. Je länger die Tests, desto aussagekräftiger die Ergebnisse.
Anmerkung: Je nachdem, wann der experimentelle Inhalt validiert wird, kann sich der Start um mehrere Tage verzögern. Dadurch hat Amazon Zeit zu überprüfen, ob alle übermittelten Inhalte unseren Richtlinien entsprechen.

Schritt 4: Testinhalte auswählen: Gehen Sie bei der Auswahl von Inhalten je nach Testtyp folgendermaßen vor:

  • Produkttitel: Geben Sie Ihre gewünschten Titel für Testinhalte in die entsprechenden Felder ein.
  • Inhalte für A+: Mithilfe der Auswahl-Drop-Down-Menüs für Version A können Sie Inhalte auswählen, die zuvor genehmigt wurden, für die bereits ASINs angewendet wurden und die nicht Teil eines aktuellen Tests sind. Für Inhalte der Version B ist es möglich, neue Inhalte zu erstellen, bestehende Inhalte der Version A zu duplizieren, um sie anschließend zu ändern oder aus vorhandenen Inhaltsvariationen zu wählen, die sich von Version A unterscheiden. In jedem Fall werden ASINs für Version B automatisch aus Version A hinzugefügt, um eine Diskrepanz zwischen den beiden Versionen zu vermeiden.
  • Produktbilder: Klicken Sie auf Bild hochladen und verwenden Sie dann die Dateiauswahl, um ein geeignetes Produktbild auszuwählen.

Bei Varianten-ASINs können Sie Produkttitel bzw. Produktbilder für einige oder mehrere untergeordnete ASINs übermitteln, aber Sie müssen immer Inhalte für die übergeordnete ASIN übermitteln. Der Grund hierfür ist, dass der Inhalt der übergeordneten ASIN im gesamten Einkaufserlebnis eine größere Rolle spielt.

In der Regel müssen Sie neuen Inhalt als Version B erstellen. Klicken Sie für Produkttitel- oder Produktbildtests am besten auf den Link "Beginnen Sie mit dem Duplizieren von Version A" auf unserer Seite. Dadurch wird Version A Ihres Inhalts mit den gleichen ASINs kopiert. Damit der Test gültig ist, müssen beide Versionen mit den gleichen ASINs verknüpft sein. Für Tests an A+-Inhalten können Sie aus zuvor genehmigten Inhalten für Ihre Version A wählen und neue erstellen, bestehende duplizieren oder eine andere Inhaltsvariation auswählen.

Schritt 5: Test übermitteln: Ihr Test wird jetzt geplant, vorbehaltlich der Validierung des Inhalts.

Wichtig: Schauen Sie nach der Übermittlung Ihres Tests regelmäßig unter "Ihre Tests verwalten" nach, ob der Inhalt validiert wurde. Falls die Validierung nicht erfolgreich war (z. B. bei der Übermittlung eines Bildes mit einem nicht weißen Hintergrund in einer Kategorie, wo dies erforderlich ist), machen Sie entsprechende Änderungen am Inhalt und übermitteln Sie Ihren Test erneut.

Validierung des Inhalts

Alle Inhalte, die während eines Tests übermittelt werden, müssen den gleichen Richtlinien entsprechen wie reguläre veröffentlichte Inhalte.

Für experimentelle Inhaltstypen gelten die folgenden besonderen Richtlinien:

  • Produkttitel: Produkttitel dürfen einschließlich Leerzeichen nicht mehr als 200 Zeichen umfassen. Diese Begrenzung gilt für alle Kategorien. Bei manchen Kategorien kann die Begrenzung noch niedriger ausfallen.
  • Produktbilder: Bilder sind sehr wichtig für Kunden, dementsprechend ist auch deren Qualität von großer Bedeutung. Wählen Sie Bilder, die klar, leicht verständlich und informativ sind sowie das Produkt gut präsentieren.
  • Inhalte für A+: Amazon hat bestimmte Bedingungen und Richtlinien in Bezug auf A+-Inhaltstypen, die möglicherweise nicht zulässig sind. Version A muss bereits genehmigt sein. Version B kann zu dem Zeitpunkt übermittelt werden, an dem der Test eingerichtet ist. Beide Versionen müssen jedoch zuerst genehmigt werden, bevor der Test beginnen kann. Beim Test von Produkttiteln und Bildern findet die Validierung im Rahmen der Übermittlung des Tests statt.

Test bearbeiten

Um einen Test zu bearbeiten, rufen Sie die Informationen zum Test auf. Ihr Test kann sich in mehreren Stadien befinden. Je nach Stadium können verschiedene Details bearbeitet werden. Ihr Test kann in folgenden Stadien bearbeitet werden:

  • Geplant, Inhalte müssen noch validiert werden: In diesem Stadium können Sie alle Details Ihres Tests bearbeiten, einschließlich des Inhalts.
  • Validierung von Inhalten fehlgeschlagen: In diesem Stadium ist die Validierung Ihrer übermittelten Inhalte fehlgeschlagen. Sie müssen Ihre Testinhalte bearbeiten, damit Ihr Test durchgeführt werden kann.
  • Geplant, Inhalte wurden erfolgreich validiert: In diesem Stadium haben Ihre Inhalte die Validierung bestanden und Ihr Test-Terminplan ist fix. Wenn Sie den Inhalt für den Test ändern, müssen Sie ein neues Startdatum für den Test auswählen, damit genug Zeit für die Validierung bleibt.
  • Test läuft (teilweise Bearbeitung möglich): Während ein Test läuft, kann der Inhalt nicht mehr bearbeitet werden. Die Hypothese und die Dauer des Tests können jedoch weiterhin bearbeitet werden. Wenn Sie den experimentellen Inhalt ändern möchten, wenn der Test bereits läuft, brechen Sie den vorhandenen Test ab und erstellen Sie einen neuen.

Tests in diesen Stadien können nicht bearbeitet werden:

  • Abgebrochen: Ihr Test wurde vor dem Enddatum abgebrochen.
  • Abgeschlossen: Der Test hat das Enddatum erreicht. Ab diesem Zeitpunkt sehen alle Kunden Ihre ursprünglichen Inhalte (Kontrollinhalte) wieder, bis Sie entscheiden, welche Inhalte veröffentlicht werden sollen.
Wichtig: Unabhängig von den Ergebnissen des Tests werden Ihre Testinhalte nach Ablauf des Tests nicht automatisch veröffentlicht. Sie müssen Ihre Testinhalte veröffentlichen, damit sie für Kunden sichtbar sind.

Test abbrechen

Um einen Test abzubrechen, zeigen Sie die Testdetails an. Klicken Sie auf Test abbrechen und bestätigen Sie, dass Sie wirklich abbrechen möchten. Mit dem Abbrechen wird der Test beendet. Alle Kunden sehen wieder den ursprünglichen Inhalt. Sie werden vom System aufgefordert, den Grund für den Testabbruch anzugeben. Sie können beispielsweise angeben, dass der Abbruch auf einen Fehler im Testinhalt zurückgeht oder dass der Test vor dem Enddatum das gewünschte Ergebnis erzielt hat.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates