Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Liquidationen über Versand durch Amazon

Liquidationen über Versand durch Amazon helfen Ihnen dabei, den Wert aus überschüssigem und vom Kunden zurückgesendeten Lagerbestand zurückzugewinnen, Lagergebühren zu vermeiden und die Entsorgung von Lagerbestand zu verhindern.

So funktioniert es

Statt Ihren überschüssigen oder von Kunden zurückgesendeten Lagerbestand für Versand durch Amazon kostenpflichtig zu entfernen oder zu entsorgen, können Sie den Lagerbestand auch mit Liquidationen über Versand durch Amazon von einem Liquidator liquidieren lassen. Durch die Liquidierung Ihres Lagerbestands gewinnen Sie einen Teil Ihrer des Werts Ihres Lagerbestands zurück (Netto-Restwert). So vermeiden Sie monatliche Lagergebühren und Aufschläge für Altbestand im Lager, früher bekannt als Langzeitlagergebühren. Der Netto-restwert sollte innerhalb von 60 Tagen und spätestens 90 Tage nach Übermittlung Ihres Liquidationsauftrags auf Ihrem Konto eingehen.

Durch Ihre Teilnahme an diesem Programm stimmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Liquidationsprogramms über Versand durch Amazon zu.

So berechnen wir Ihren Netto-Rückgewinnungswert

Amazon legt den durchschnittlichen Verkaufspreis (ASP) Ihres Lagerbestands anhand verschiedener Faktoren fest, darunter:

  • Ihre Verkaufshistorie
  • Der durchschnittliche Amazon Verkaufspreis mit Versand durch Amazon
  • Die Verkaufshistorie der jeweiligen ASIN

Auf Basis von vertraglich vereinbarten Sätzen kaufen Liquidatoren diesen Lagerbestand für einen Brutto-Rückgewinnungswert ein, der etwa 5 % bis 10 % des ASP beträgt. Amazon zieht dann die Gebühren ab und bezahlt Ihnen den Netto-Rückgewinnungswert.

Gebühren

Anmerkung: Liquidationen über Versand durch Amazon sind gebührenpflichtig. Die Gebühr wird erhoben, wenn eine Sendung das Logistikzentrum verlässt. Wenn Sie einen Liquidationsauftrag vor dem 24. Juni 2021 gestellt haben, ist auch dieser gebührenpflichtig, sofern der Lagerbestand an oder nach diesem Datum an den Liquidator gesendet wurde.

Amazon erhebt zwei gesonderte Gebühren für jeden Artikel, den Sie liquidieren:

  • Die Bearbeitungsgebühr wird pro Artikel berechnet und richtet sich nach Größe und Gewicht des Artikels (siehe Tabelle 1).
  • Die prozentuale Verkaufsgebühr für Liquidationen beträgt 15 % des Brutto-Restwerts.
Anmerkung: Im Vergleich zu einer früheren Ankündigung wurde die Gebührenstruktur für Liquidationen aktualisiert und variiert nun nicht mehr nach Gebührenkategorie.

Tabelle 1: Bearbeitungsgebühr

Artikelgewicht Gebühr
Artikel in Standardgröße 0 bis 0,5 lb 0,25 $
0,5 bis 1,0 lb 0,30 $
1 bis 2,0 lb 0,35 $
Über 2,0 lb 0,40 $ + 0,20 $/lb ab 2 lb
Artikel in Übergröße und mit speziellen Anforderungen an die Handhabung* 0 bis 1,0 lb 0,60 $
1,0 bis 2,0 lb 0,70 $
2,0 bis 4,0 lb 0,90 $
4,0 bis 10,0 lb 1,45 $
Über 10,0 lb 1,90 $ + 0,20 $/lb ab 10 lb

* Zu den Artikeln mit speziellen Anforderungen an die Handhabung zählen Bekleidung, Schuhe, Uhren, Schmuck und Gefahrgut.

Tabelle 2: Beispiel: Vergleich des Restwerts bei verschiedenen Arten von Remissionsaufträgen

Produktkategorie: Mobilzubehör (Handyhülle)

Artikelgewicht (Standardgröße): 0,2 lb

Gebühr auf Restwert: 15 %
Schlüssel Beispiel Liquidieren Entsorgen Lieferadresse
A Durchschnittlicher Verkaufspreis des Artikels 20,00 $ 20,00 $ 20,00 $
B Prozentsatz für den Vertragsliquidator 7,5 %1
C = A * B Brutto-Restwert 1,50 $
D = C * Gebühr in % Prozentuale Verkaufsgebühr für Liquidationen (15 %) 0,23 $
E Bearbeitungsgebühr für Liquidationen (pro Artikel und basierend auf Größe und Gewicht) 0,25 $ 0,32 $ 0,32 $
F = C–D–E Netto-Restwert 1,02 $ (0,32 $) (0,32 $)2

1 Kann je nach vertraglicher Vereinbarung mit den Liquidatoren abweichen.

2 Sie können den Restwert auch weiterhin selbst zurückgewinnen, indem Sie sich den Lagerbestand von Amazon zurücksenden lassen.

Anmerkung: Sobald für berechtigten Lagerbestand ein Liquidationsauftrag eingereicht wurde, fallen für diesen keine monatlichen Lagergebühren und keine Zusatzgebühren für Altbestand im Lager mehr an.

Produktberechtigung

Die Berechtigung unterliegt den gesetzlichen, sicherheitsbezogenen und regulatorischen Vorschriften. Produkte, die nicht für eine Liquidation berechtigt sind:

Anmerkung: Für nicht verkaufbaren Lagerbestand können derzeit nur Artikel mit einem der folgenden Gründe liquidiert werden: Vom Kunden beschädigt, Durch den Transportdienst beschädigt oder Durch Lieferanten beschädigt. Artikel mit einem der folgenden Gründe können nicht liquidiert werden: Abgelaufen, Defekt und Im Logistikzentrum beschädigt. Weitere Informationen zu Berechtigungsfehlern finden Sie auf dieser Seite im Abschnitt "Fehlermeldungen bei Ihrer Bestellung".

Liquidationsauftrag erstellen

Übermitteln Sie uns den Lagerbestand, den Sie liquidieren möchten, indem Sie einen Remissionsauftrag erteilen. Diesen können Sie auf einer der folgenden Lagerbestandsplanungsseiten oder im Bericht "Remission empfohlen" erstellen:

Führen Sie zur Erstellung eines Liquidationsauftrags die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie das Formular Remissionsauftrag erstellen.
    • Wählen Sie auf der Seite "Lagerbestandsplanung" eine oder mehrere ASINs aus und klicken Sie dann im Drop-down-Menü Aktion für ausgewählte auf Remissionsauftrag erstellen.
    • Klicken Sie im Bericht "Remission empfohlen" auf Remissionsauftrag anlegen.
      Anmerkung: Wenn diese Option nicht angezeigt wird, haben Sie keinen Lagerbestand, dessen Remission wir empfehlen.
  2. Wählen Sie Liquidationen als Remissionsmethode aus.
  3. Geben Sie die Anzahl der verkaufbaren Menge oder der nicht verkaufbaren Menge ein, die liquidiert werden soll.
  4. Klicken Sie auf Überprüfen. Sie werden aufgefordert, Ihren Auftrag zu bestätigen.
    Wichtig: Sobald Sie den Liquidationsauftrag bestätigt haben, kann er nicht mehr storniert werden.
  5. Klicken Sie auf Bestätigen.

Um einen Massenliquidationsauftrag zu erstellen, laden Sie eine Vorlage von der Seite Remissionsauftragsdatei hochladen herunter und übermitteln Sie den Auftrag. Wählen Sie liquidate als Wert für RemovalDisposition aus. Weitere Informationen finden Sie unter Remissionsaufträge mithilfe einer Remissionen-Datei erstellen.

Wichtig: Wenn Sie Entwickler für Amazon Marketplace Web Service (Amazon MWS) sind, können Sie für Massenremissionen auch den Feed "Remission erstellen" in der "Versand durch Amazon"-Lagerbestandsdatei verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Amazon MWS.

Lagerbestand automatisch liquidieren

Sie können für Lagerbestand in Logistikzentren die automatische Liquidationsremission einrichten. Die automatische Liquidationsremission ist sowohl für verkaufbaren als auch für nicht verkaufbaren Lagerbestand verfügbar.

Weitere Informationen ,z. B.dazu, wie Sie die automatischen Einstellungen aktivieren, finden Sie unter Lagerbestand automatisch entfernen.

Verfolgen Ihrer Liquidationsaufträge

Anmerkung: Aufgrund von COVID-19 können sich diese voraussichtlichen Zeitpläne noch ändern. Monatliche Lagergebühren und Aufschläge für Altbestand im Lager fallen jedoch bei der Übermittlung von Liquidationsaufträgen nicht mehr an.
Voraussichtlicher Zeitplan Status verfolgen
Tag 0
  • Der Liquidationsauftrag wurde übermittelt.
  • Monatliche Lagergebühren und Aufschläge für veralteten Lagerbestand fallen nicht mehr an.
Tage 0–30
  • Lagerbestand wird zurückgehalten und im Bericht Details von Remissionsaufträgen als Menge in Bearbeitung angezeigt. Der Auftragsstatus wird als Ausstehend angezeigt.
Tag 30 (oder früher)
  • Lagerbestand wird an einen oder mehrere Liquidatoren versendet und im Bericht Details von Remissionsaufträgen als Abgeschlossene Menge gekennzeichnet.
  • Sobald der gesamte Lagerbestand als Abgeschlossene Menge gekennzeichnet ist, wechselt der Auftragsstatus zu Abgeschlossen.
  • Um den voraussichtlichen Rückgewinnungsbetrag für einen versendeten Artikel anzuzeigen, öffnen Sie einen der Remissionsaufträge im Bericht Details von Remissionsaufträgen und klicken Sie auf Rückgewinnungsübersicht anzeigen.
  • Wenn Ihr Lagerbestand an mehrere Liquidatoren versendet wurde, enthält der Remissionsauftrag mehrere Sendungsauftragsnummern.
Tag 60 (oder später)
  • Der Netto-Rückgewinnungswert wird auf Ihrer Übersichtsseite Zahlungen angezeigt. Zahlungen werden 60 Tage nach Übermittlung Ihres Liquidationsauftrags unter der jeweiligen Sendungsauftragsnummer in Ihrem Konto angezeigt.
  • Es gibt drei verschiedene Transaktionsarten, die Sie für Zahlungen von Liquidationen über Versand durch Amazon nutzen können:
    • Liquidationen: Dieser Transaktionstyp gilt für Standard-Liquidationsaufträge.
    • Liquidationsanpassung: Sollte Ihr Lagerbestand beschädigt oder verloren gegangen oder nicht für die Liquidation geeignet sein, kann Amazon die ursprüngliche Zahlung rückgängig machen.
    • Sonstiges: Bei einer Liquidationsanpassung sind Sie möglicherweise für eine Rückerstattung berechtigt, die dem Netto-Rückgewinnungswert entspricht.

Fehlermeldungen bei Ihrer Bestellung

Sie erhalten möglicherweise eine Fehlermeldung, wenn ein Problem mit der erstellten Bestellung auftritt. In der folgenden Tabelle finden Sie Lösungen für häufige Fehler bei Liquidationsaufträgen:

Fehlermeldung in Seller Central Details Fehlerbehebung
Produkt ist nicht berechtigt. Artikel, die Sie liquidieren möchten, sind nicht für die Liquidation berechtigt. Weitere Informationen zu berechtigten Artikeln finden Sie auf dieser Seite im Abschnitt "Produktberechtigung".
Der Lagerbestand wurde als Gefahrgut eingestuft – kontaktieren Sie uns. Gefahrgüter sind nicht für die Liquidation berechtigt. Weitere Informationen zu berechtigten Artikeln finden Sie auf dieser Seite im Abschnitt "Produktberechtigung".
Lagerbestand, der aufgrund von rechtlichen Einschränkungen oder Richtlinien von Amazon nicht für die Liquidation berechtigt ist. Gemäß den Richtlinien von Versand durch Amazon können Artikel, die einer Verkaufsbeschränkung unterliegen, nicht liquidiert werden. Weitere Informationen zu Artikeln, die einer Produktbeschränkung unterliegen, finden Sie unter Produktbeschränkungen für Versand durch Amazon.
Lagerbestand an einem Ort, an dem keine Remissionen durchgeführt werden können - kontaktieren Sie uns. Ihre Produkte sind derzeit in einem Logistikzentrum gelagert, das keine Remissionen bearbeitet.

Wir empfehlen Ihnen zu warten, bis die Einheiten in ein Logistikzentrum umgelagert werden, das Remissionen bearbeiten kann.

Kontaktieren Sie uns, falls Sie weitere Fragen haben.

Liquidationspartner konnte nicht für Lagerbestand gefunden werden. Derzeit verfügt kein Liquidationspartner über die Kapazität, die von Ihnen ausgewählten Artikel zu empfangen, oder wir sind nicht in der Lage, einen Käufer für Ihre Artikel zu vermitteln. Amazon verfügt derzeit über keinen Liquidator, der diese Einheiten kauft. Wir erweitern unser Netzwerk von Liquidationspartnern laufend, um eine größere Palette von Produktkategorien anbieten zu können. Wählen Sie bis dahin eine andere Option für den Rückgewinnungswert aus, z. B. Amazon Outletoder eine andere Remissionsoption, wie z. B. die Rücksendung.
Lagerbestand aufgrund einer laufenden Transaktion oder eines anderen Prozesses vorübergehend nicht zur Remission verfügbar. Versuchen Sie es in ein paar Tagen noch einmal. Die Einheiten, die Sie liquidieren möchten, sind derzeit nicht für eine Liquidation über Versand durch Amazon verfügbar. Sie sind möglicherweise Teil eines anderen Liquidationsauftrags. Warten Sie 2 Tage und versuchen Sie es dann erneut. Wenn die Nachricht weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns, um weitere Unterstützung zu erhalten.
Lagerbestand ist nicht zur Remission verfügbar. Versuchen Sie es in zwei Tagen noch einmal oder wenden Sie sich an den Service für Verkaufspartner. Möglicherweise leiten wir Ihren Lagerbestand innerhalb der Logistikzentren weiter oder Ihr Lagerbestand wird noch von einem Logistikzentrum bearbeitet. Warten Sie 2 Tage und versuchen Sie es dann erneut. Wenn die Nachricht weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Zertifikate für den Wiederverkauf

Informationen dazu, wie Sie die Zertifikate für den Wiederverkauf für die von Ihnen eingesendeten Liquidationsaufträge anzeigen können, finden Sie unter Steuerbefreiungsbescheinigungen.

Ressourcen

Weitere Informationen zu Liquidationen über Versand durch Amazon erhalten Sie im folgenden Video in der Seller University.

Häufig gestellte Fragen

Wer sind die Liquidatoren und was geschieht mit liquidiertem Lagerbestand?

Wir haben Verträge mit Liquidatoren abgeschlossen, die sowohl Amazon-eigenen Lagerbestand als auch "Versand durch Amazon"-Lagerbestand an nachgeschaltete Kunden weiterverkaufen. Allerdings ist es ihnen vertraglich untersagt, liquidierte "Versand durch Amazon"-Produkte direkt bei Amazon zu verkaufen. Liquidierter Lagerbestand wird über andere Online-Kanäle oder im stationären Handel verkauft. Liquidatoren dürfen liquidierten Lagerbestand nicht an Sie zurücksenden.

Kann ich eine Vorschau des Brutto- und Netto-Restwerts anzeigen, bevor ich meinen Liquidationsauftrag erstelle?

Nein. Wenn Sie einen Liquidationsauftrag einreichen, wird Amazon versuchen, einen Liquidator für diesen Lagerbestand zu organisieren. Wenn es zu einer Einigung kommt, kauft der Liquidator Ihren Lagerbestand für den Brutto-Restwert von etwa 5 % bis 10 % des durchschnittlichen Verkaufswerts. Nachdem der Lagerbestand an den Liquidator geliefert wurde (etwa 30 Tage nach Erteilung des Liquidationsauftrags), können Sie den erzielten Brutto-Restwert einsehen. Öffnen Sie dazu im Bericht Details von Remissionsaufträgen den Remissionsauftrag und klicken Sie auf Restwertübersicht anzeigen. Sobald Amazon eine Zahlung von einem Liquidator erhalten hat – ungefähr 60 Tage nach dem Einreichen des Liquidationsantrags –, ist der Netto-Rückgewinnungswert auf Ihrer Seite "Zahlungen" verfügbar.

Wirkt sich die Teilnahme am Programm "Liquidationen über Versand durch Amazon" auf meinen Lagerbestandsindex aus?

Der Lagerbestandsindex misst die Effizienz und Produktivität bei der Verwaltung Ihres "Versand durch Amazon"-Lagerbestands. Überbestand wirkt sich negativ auf den Lagerbestandsindex aus. Sobald Sie über Versand durch Amazon einen Remissionsauftrag für Liquidationen übermittelt haben, wird der Auftrag im Bericht Details von Remissionsaufträgen als Ausstehend angezeigt. Lagerbestand mit ausstehender Remission wirkt sich nicht auf Ihren Lagerbestandsindex aus. Dies gilt auch für andere Remissionsoptionen, wie z. B. Entsorgung und Lieferadresse. Das Liquidieren von Lagerbestand kann daher zur Verbesserung Ihrer Abverkaufsrate beitragen, indem Überbestand oder Altbestand im Lager reduziert werden. Dies kann sich positiv auf Ihren Lagerbestandsindex auswirken.

Wie wirken sich Liquidationsaufträge auf mein Lagerbestandsmaximum aus?

Nachdem Sie einen Liquidationsauftrag übermittelt haben, wird dieser Auftrag im Bericht "Details von Remissionsaufträgen" in den Status Ausstehend und der Lagerbestand in den Status Reserviert versetzt. Diese Statusänderung geschieht in der Regel am Tag nach dem Erstellen eines Liquidationsauftrags. Sobald sich der Status ändert, zählt der Lagerbestand nicht mehr für Ihr Lagervolumen. Weitere Informationen finden Sie unter Lagerbestandsmaximum für Versand durch Amazon.

Kann ich den Lagerbestand, den ich für die Liquidation übermittelt habe, zum Versand von Kundenbestellungen verwenden, während die Liquidation aussteht?

Nachdem Sie einen Liquidationsauftrag eingesendet haben, vergeht ein wenig Zeit zwischen dessen Übermittlung und dem Zeitpunkt, an dem der Lagerbestand in den Status "Reserviert" versetzt wird. In diesem Zeitraum können Kundenbestellungen mit Ihrem Lagerbestand versendet werden. Wenn Ihr Lagerbestand dazu verwendet wird, eine Kundenbestellung zu versenden, solange die Liquidation noch ansteht, erhalten Sie statt einer Liquidationszahlung die Verkaufserlöse.

Wie finde ich Zahlungen für meinen liquidierten Lagerbestand?

Zahlungen finden Sie im Abschnitt "Zahlungen" in Seller Central. Zahlungen sind nach Sendungsauftragsnummer sortiert, nicht nach Remissionsauftragsnummer. Wenn Ihr Lagerbestand an mehrere Liquidatoren versendet wurde, sehen Sie in einem einzelnen Remissionsauftrag mehrere Sendungsauftragsnummern. Um alle Sendungsauftragsnummern eines Remissionsauftrags anzuzeigen, öffnen Sie einen Remissionsauftrag aus dem Bericht Details von Remissionsaufträgen, klicken Sie auf Restwertübersicht anzeigen und gehen Sie zur Spalte Sendungsauftragsnummer.

Warum habe ich unterschiedliche Auszahlungsbeträge für dieselbe liquidierte ASIN erhalten?

Amazon kann je nach Logistikzentrum unterschiedliche Liquidationssätze aufweisen. Wenn Sie einen Liquidationsauftrag für mehrere Einheiten einer einzelnen ASIN einreichen und sich die Einheiten in verschiedenen Logistikzentren befinden, wird Amazon versuchen, die Einheiten zuerst zu bearbeiten, die Ihnen den größten Rückgewinnungswert bieten.

Wirkt sich die Teilnahme am Programm "Liquidationen über Versand durch Amazon" auf meinen Lagerbestandsindex aus?

Der Lagerbestandsindex misst die Effizienz und Produktivität bei der Verwaltung Ihres "Versand durch Amazon"-Lagerbestands. Überbestand wirkt sich negativ auf den Lagerbestandsindex aus. Sobald Sie über Versand durch Amazon einen Remissionsauftrag für Liquidationen übermittelt haben, wird der Auftrag im Bericht Details von Remissionsaufträgen als Ausstehend angezeigt. Lagerbestand mit ausstehender Remission wirkt sich nicht auf Ihren Lagerbestandsindex aus. Dies gilt auch für andere Remissionsoptionen, wie z. B. Entsorgung und Lieferadresse. Das Liquidieren von Lagerbestand kann daher zur Verbesserung Ihrer Abverkaufsrate beitragen, indem Überbestand oder Altbestand im Lager reduziert werden. Dies kann sich positiv auf Ihren Lagerbestandsindex auswirken.

Warum wurde mein Liquidationsauftrag storniert?

Wir behalten uns vor, einen Liquidationsauftrag zu stornieren, wenn der Lagerbestand nicht für eine Remission verfügbar ist, z. B. wenn er Teil einer ausstehenden Kundenbestellung ist. Die Artikel werden in den Details von Remissionsaufträgen als Storniert ausgewiesen und Ihrem Lagerbestand wieder hinzugefügt. Bitte beachten Sie, dass, keine monatlichen Lagergebühren und Aufschläge für veralteten Lagerbestand mehr anfallen. Wenn Ihr Auftrag storniert wurde, übermitteln Sie bitte einen neuen Auftrag.

Warum wird mir bei Artikeln, für die ich einen Liquidationsauftrag übermittelt habe, eine monatliche Lagergebühr und/oder ein Aufschlag für Altbestand im Lager berechnet?

Für alle im Rahmen eines Liquidationsauftrags stornierten Artikel fallen weiterhin monatliche Lagergebühren und/oder Aufschläge für Altbestand im Lager an. Übermitteln Sie für die stornierten Artikel einen neuen Remissionsauftrag. Sie können Ihre Artikel an sich zurücksenden oder entsorgen lassen. Alternativ können Sie auch Restwert-Optionen wie "Bewerten und Weiterverkaufen" oder Liquidationen nutzen.

Warum dauern Liquidationsaufträge so lange?

Wenn Sie eine Liquidation beantragen, werden wir versuchen, den Lagerbestand innerhalb von 30 Tagen zu versenden. Sobald die Bestellung versandt wurde, gilt für die Liquidatoren eine Frist von 30 Tagen, um Sie für die liquidierten Artikel zu bezahlen.

Anmerkung: Aufgrund von COVID-19 können sich diese voraussichtlichen Zeitpläne noch ändern. Monatliche Gebühren und Aufschläge für Altbestand im Lager fallen jedoch bei der Übermittlung von Liquidationsaufträgen nicht mehr an.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite im Abschnitt Liquidationsbestellungen verfolgen.

Ich habe in meinen Einstellungen für nicht verkaufbare Produkte Liquidationen deaktiviert. Warum werden immer noch Liquidationsaufträge erstellt?

In der Regel sehen Sie Einnahmen aus früheren Liquidationsaufträgen. Diese wurden aufgegeben, bevor Sie Liquidationen in Ihren Einstellungen für nicht verkaufbare Angebote deaktiviert haben. Schauen Sie sich das Video Liquidationen über Versand durch Amazon: Abrechnungsberichte im Abschnitt Ressourcen auf dieser Seite an. Auf die beschriebene Weise können Sie überprüfen, ob es sich um einen neuen Liquidationsauftrag handelt oder ob der Umsatz aus einer vorherigen Bestellung stammt.

Warum hat Amazon meine Liquidationseinnahmen rückgängig gemacht?

Sollte Ihr Lagerbestand beschädigt oder verloren gegangen oder nicht für die Liquidation geeignet sein, kann Amazon die ursprüngliche Zahlung rückgängig machen. In der Regel folgt auf die Rückabwicklung eine aktualisierte Auszahlung der Einnahmen mit einem neuen Betrag.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite im Abschnitt Liquidationsbestellungen verfolgen.

Warum habe ich für meine Artikel keine Zahlung erhalten?

Nachdem der Auftrag abgeschlossen ist, kann es bis zu 60 Tage dauern, bis Sie den Umsatz für Artikel in einem Liquidationsauftrag erhalten. Wenden Sie sich an den Service für Verkaufspartner, wenn Sie 60 Tage nach dem Abschlussdatum noch keine Auszahlung erhalten haben.

Kann Amazon nach der Liquidation meine Möglichkeiten beschränken, neuen Lagerbestand mit derselben ASIN an ein Logistikzentrum zu schicken?

Nein. Eine solche Beschränkung gilt nur dann, wenn Sie Lagerbestand an sich selbst zurücksenden lassen (über die Lieferadresse in Seller Central).Sie gilt nicht für liquidierte ASINs. Weitere Informationen zu Einschränkungen finden Sie unter Aufschläge bei Versand durch Amazon für Altbestand im Lager, früher als Langzeitlagergebühren bekannt.

Welche anderen Optionen habe ich, um einen Restwert aus meinem Überbestand und meinen Kundenrücksendungen zu gewinnen?

Neben der Liquidation über Versand durch Amazon können Sie überschüssige Ware auch bei Amazon Outlet registrieren.

Kann ich Steuern für Artikel berechnen, die über das Programm liquidiert wurden?

Sie können mithilfe des Steuerberechnungsservices von Amazon Steuern für Bestellungen berechnen, die nicht für das Marketplace-Steuereinzugsgebiet bestimmt sind. Sie können Ihre Steuerberechnungen im Umsatzsteuerbericht in den Steuerdokumenten einsehen.

Kann ich meinen standardmäßigen Steuerbericht in Seller Central verwenden, um Liquidationsumsätze zu melden?

Ihr Seller Central-Steuerbericht legt fest, in welchem Zeitraum Ihre Umsätze basierend auf dem Datum des Zahlungseingangs und dem Versanddatum gemeldet werden müssen. Liquidationsumsätze werden für den jeweiligen Zeitraum aufgrund des Versanddatums Ihrer Artikel gemeldet. Die Umsätze werden jedoch erst im Bericht ausgewiesen, wenn der Liquidator die Zahlung an Amazon überwiesen hat. Überprüfen Sie Ihren Bericht Details von Remissionsaufträgen, um Ihre Liquidationsumsätze in Echtzeit zu verfolgen. Dies ist unabhängig von der Zahlung durch den Liquidator.

Welcher Produktsteuercode auf Artikelebene wird auf meinen Liquidationsauftrag angewendet?

Ihr Produktsteuercode auf Artikelebene wird aufgrund des Produktangebotsstatus zum Zeitpunkt des Versands an einen Liquidator zugewiesen:

  • Aktives Angebot: Falls verfügbar, wird Ihr Produktsteuercode auf Artikelebene für die Steuerberechnung verwendet.
  • Inaktives Angebot: Ihr Produktsteuercode auf Artikelebene gilt außerdem als inaktiv und wird nicht verwendet. Stattdessen gilt für die Steuerberechnung der Standardproduktsteuercode, der in Ihren Steuereinstellungen zugewiesen ist.

Wenn Sie in Ihren Steuereinstellungen keinen Standardproduktsteuercode zugewiesen haben, berechnen wir die Steuer zum Nullsteuersatz (A_GEN_NOTAX). Weitere Informationen finden Sie unter Produktsteuercodes.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2022, Amazon.com, Inc. or its affiliates