Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Häufig gestellte Fragen zum Zahlungsdienstleister-Programm

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Zahlungsdienstleister-Programm.

1. Was ist das Zahlungsdienstleister-Programm?

Im Rahmen unserer kontinuierlichen Anstrengungen, Amazon für Kunden und Verkäufer zum sichersten und vertrauenswürdigsten Store weltweit zu machen, führen wir das Zahlungsdienstleister-Programm ein. Damit erweitern wir unsere Möglichkeiten, mit unlauteren Absichten handelnde Personen zu ermitteln, deren Aktivitäten zu verhindern und Maßnahmen dagegen zu ergreifen, so dass wir die Kunden und Verkäufer weiterhin vor Betrug und Missbrauch schützen können. Für Verkäufer, die sich dafür entscheiden, einen Zahlungsdienstleister zu nutzen, um Ihre beim Amazon Store erzielten Verkaufserlöse zu erhalten, wird es erforderlich sein, einen der Zahlungsdienstleister zu nutzen, die an diesem Programm teilnehmen.

2. Woher weiß ich, ob ich einen Zahlungsdienstleister nutze?

Sie nutzen einen Zahlungsdienstleister, wenn das Bankkonto, das Sie in Ihrem Amazon Store als Zahlungsweise für Auszahlungen hinterlegt haben, von einem Zahlungsdienstleister verwaltet wird und nicht von einer Bank direkt für Sie eingerichtet wurde.

3. Woher weiß ich, ob ich meinen Zahlungsdienstleister wechseln oder ein anderes Bankkonto angeben muss?

Wenn Sie keinen Zahlungsdienstleister, sondern ein von einer Bank direkt für Sie eingerichtetes Bankkonto nutzen, müssen Sie keine Maßnahmen ergreifen. Wenn Sie für Auszahlungen nur Zahlungsdienstleister verwenden, die derzeit am Programm teilnehmen, müssen Sie keine Maßnahmen ergreifen. Wenn Sie einen Zahlungsdienstleister verwenden, der noch nicht teilnimmt, sollten Sie diesen fragen, ob er sich für das Programm anmelden wird. Falls nicht, sollten Sie bis zum 31. Mai 2021 zu einer der folgenden Auszahlungsmethoden wechseln:

  1. Ein Bankkonto, das Sie von einem teilnehmenden Zahlungsdienstleister erhalten haben
  2. Ein Bankkonto, das von einer Bank direkt für Sie eingerichtet wurde und Auszahlungen in der Währung Ihres Amazon Stores akzeptiert
  3. Den Amazon Währungsrechner für Verkäufer, wobei Auszahlungen auf Ihr Bankkonto getätigt werden, das entweder von einer Bank direkt für Sie oder von einem teilnehmenden Zahlungsdienstleister eingerichtet wurde

4. Was geschieht, wenn ich weiterhin einen Zahlungsdienstleister nutze, der nicht an dem Programm teilnimmt?

Ab dem 1. März 2021 müssen Verkäufer, die ein neues von einem Zahlungsdienstleister erstelltes Bankkonto hinzufügen, einen Zahlungsdienstleister nutzen, der an dem Programm teilnimmt. Verkäufer, die nach dem 31. Mai 2021 weiterhin ein Bankkonto eines Zahlungsdienstleisters nutzen, der nicht daran teilnimmt, unterliegen einer längeren Rücklagefrist für Auszahlungen von bis zu 21 Tagen nach dem spätesten voraussichtlichen Liefertermin. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu Zahlungen nach Lieferdatum zu erhalten. Ab dem 15. Juli 2021 werden wir keine Auszahlungen mehr an Verkäufer veranlassen, die Zahlungsdienstleister nutzen, die nicht an dem Programm teilnehmen. Um wieder Auszahlungen zu erhalten, müssen Verkäufer entweder zu einem teilnehmenden Zahlungsdienstleister wechseln oder ein Bankkonto verwenden, das von einer im Einlagengeschäft tätigen Bank direkt für Sie eingerichtet wurde.

5. Wie kann ich zu einem teilnehmenden Zahlungsdienstleister wechseln?

Unter der Frage "Woher weiß ich, ob ich meinen Zahlungsdienstleister wechseln oder ein anderes Bankkonto angeben muss?" weiter oben erfahren Sie, ob Sie ein anderes Bankkonto angeben müssen. Um zu einem teilnehmenden Zahlungsdienstleister zu wechseln, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Wählen Sie hier einen Zahlungsdienstleister aus, der aktuell am Programm teilnimmt.
  2. Besuchen Sie die Website des gewünschten Zahlungsdienstleisters und befolgen Sie die Anweisungen zur Beantragung eines Bankkontos, das die Währungen Ihres Amazon Stores unterstützt. Verifizieren Sie sich wie erforderlich.
  3. Sobald der teilnehmende Zahlungsdienstleister Ihr neues Bankkonto eingerichtet hat, aktualisieren Sie Ihre Bankverbindung auf der Seite "Zahlungsweisen für Auszahlungen" in Seller Central.
  4. Stellen Sie auf Anfrage von Amazon zusätzliche Unterlagen zur Verfügung, um die Aktualisierung Ihres Bankkontos abzuschließen.
Wenn Sie Probleme mit Ihrem Konto haben, wenden Sie sich an den Service für Verkaufspartner oder, falls vorhanden, an Ihren Kundenbetreuer.

6. Was sollte ich tun, wenn ich den Amazon Währungsrechner für Verkäufer verwende?

Wenn Sie den Amazon Währungsrechner für Verkäufer verwenden und Ihre beim Amazon Store erzielten Verkaufserlöse an ein Bankkonto, das von einer im Einlagengeschäft tätigen Bank oder einem teilnehmenden Zahlungsdienstleister direkt für Sie eingerichtet wurde, auszahlen lassen, müssen Sie keine Maßnahmen ergreifen. Wenn Sie den Amazon Währungsrechner für Verkäufer für Auszahlungen auf ein Bankkonto verwenden, das von einem nicht teilnehmenden Zahlungsdienstleister eingerichtet wurde, erfahren Sie weiter oben unter der Frage "Woher weiß ich, ob ich meinen Zahlungsdienstleister wechseln oder ein anderes Bankkonto angeben muss?", ob Handlungsbedarf besteht.

7. An wen sollte ich mich wenden, wenn ich Fragen zu meinem Bankkonto habe?

Bei Problemen mit Ihrem Bankkonto, das von einem Zahlungsdienstleister eingerichtet wurde, sollten Sie zuerst Ihren Zahlungsdienstleister kontaktieren. Wenn Sie bestätigt haben, dass Ihr Bankkonto von einem teilnehmenden Zahlungsdienstleister ausgestellt wurde, jedoch immer noch Probleme mit der Verwendung als Zahlungsweise für Amazon Auszahlungen haben, kontaktieren Sie uns.

8. Wie kooperiert Amazon mit teilnehmenden Zahlungsdienstleistern in diesem Programm?

Teilnehmende Zahlungsdienstleister müssen über ein geeignetes Risiko- und Compliance-Kontrollsystem verfügen und mit Amazon zusammenarbeiten, um Betrugs- und Missbrauchsmöglichkeiten zu reduzieren. Weitere Informationen finden Sie unter Zahlungsdienstleister-Programm.

9. Was ist die DD+21-Richtlinie für Rücklagen?

Die DD+21-Richtlinie für Rücklagen bedeutet, dass im Rahmen des Zahlungsdienstleister-Programms Ihre Auszahlungen für 21 Tage nach dem Lieferdatum zurückgehalten werden. Ab dem 31. Mai werden die Verkaufserlöse für alle Ihre aktiven und neuen Bestellungen für 21 Tage nach dem tatsächlichen Liefertermin oder dem spätesten voraussichtlichen Liefertermin der Bestellung als Rücklage zurückgehalten und stehen ab dem 22. Tag nach dem Liefertermin für die Auszahlung zur Verfügung.

Mit dieser neuen Richtlinie für Rücklagen von 21 Tagen nach dem Liefertermin, z. B. wenn Sie einen Artikel am 1. Januar versenden und der tatsächliche Liefertermin der 5. Januar ist, sind die Verkaufserlöse ab dem 27. Januar verfügbar. Bei Bestellungen ohne gültige Informationen zur Sendungsverfolgung wird der Verkaufserlös für 21 Tage nach dem spätesten voraussichtlichen Liefertermin der Bestellung zurückgehalten.

10. Wie kann ich zur Standardrichtlinie für Rücklagen zurückkehren?

Sie können zur alten Richtlinie zurückkehren, wenn Sie dieses Bankkonto vor dem 15. Juli 2021 durch ein Bankkonto bei einem teilnehmenden Zahlungsdienstleister oder ein von einer im Einlagengeschäft tätigen Bank direkt für Sie eingerichtetes Bankkonto ersetzen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, einen Zahlungsdienstleister zu nutzen, aktualisieren Sie bitte folgendermaßen die Angaben zu Ihrem Bankkonto:

  1. Wählen Sie hier einen Zahlungsdienstleister aus, der aktuell am Programm teilnimmt.
  2. Besuchen Sie die Website des gewünschten Zahlungsdienstleisters und befolgen Sie die Anweisungen zur Beantragung eines Bankkontos, das die Währungen Ihres Amazon Stores unterstützt. Verifizieren Sie sich wie erforderlich.
  3. Sobald der teilnehmende Zahlungsdienstleister Ihr neues Bankkonto eingerichtet hat, aktualisieren Sie Ihre Bankverbindung auf der Seite "Zahlungsweisen für Auszahlungen" in Seller Central.
  4. Stellen Sie auf Anfrage von Amazon zusätzliche Unterlagen zur Verfügung, um die Aktualisierung Ihres Bankkontos abzuschließen.

Sobald die mit Ihrem Verkäuferkonto verknüpfte Bankverbindung aktualisiert wurde, werden Ihre zukünftigen Auszahlungen and dieses neue Bankkonto gesendet und Sie kehren zur ursprünglichen Rücklagen-Richtlinie zurück. Diese Änderung hat keine Auswirkungen auf Zahlungen, die vor dieser Änderung veranlasst wurden.

Anmerkung: Änderungen an der Bankverbindung treten erst nach einer vorgeschriebenen dreitägigen Sicherheitszeit in Kraft. Auszahlungen können erst nach diesem Zeitraum erfolgen. Dieser beginnt mit dem Tag, an dem Sie Ihre neue Bankverbindung in Ihrem Verkäuferkonto eingeben.

Sie können Ihre Bankverbindung jederzeit in den Einstellungen Ihres Verkäuferkontos aktualisieren.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates