Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Überbestandsgebühren für Lagerbestand mit Versand durch Amazon

Falls Ihr bestehender Lagerbestand das Lagerbestandsmaximum in einem bestimmten Monat überschreitet, wird Ihnen zusätzlich zu den Lagergebühren und ggf. zusätzlich zu den Langzeitlagergebühren eine Überbestandsgebühr in Rechnung gestellt. Die Überbestandsgebühr basiert darauf, an wie vielen Tagen Ihr Lagerbestandsmaximum überschritten wird. Diese Gebühr fällt auch dann an, wenn Ihr Lagerbestand nachfolgend wieder unter das für diesen Monat zugewiesene Lagerbestandsmaximum verringert wurde. Sie wird monatlich in Rechnung gestellt, wobei pro Kubikfuß 10 USD anfallen. Die Gebühr basiert auf dem täglichen Durchschnittsvolumen (gemessen in Kubikfuß) und fällt für alle Lagerbestände in Amazon-Logistikzentren an, bei denen das Lagerbestandsmaximum überschritten wird. Weitere Informationen finden Sie unter Lagerbestandsmaximum für Versand durch Amazon.

Die Volumenberechnung basiert auf der Größe von Einheiten, die gemäß den Richtlinien und Anforderungen bei Versand durch Amazon ordnungsgemäß verpackt und versandfertig sind. Amazon behält sich das Recht vor, verpackte Einheiten oder repräsentative Stichproben zu messen oder zu wiegen und den Lagertyp zu bestimmen. Im Falle eines Konflikts zwischen den Berechnungen von Amazon und den Angaben des Verkäufers gilt die Berechnung von Amazon.

Status des Lagerbestandsmaximums ermitteln

Sie können den Status Ihres Lagerbestandslimits jederzeit überprüfen, indem Sie das Lagervolumen im Kennzahlenmonitor Lagerbestandshaltung oder im Versandmenü aufrufen. Wenn Ihr Maximum überschritten ist, wird ein Warnsymbol angezeigt. Wenn das Maximum überschritten wurde, können Sie den aktuellen Überbestand für diesen Lagertypen berechnen, indem Sie die aktuelle Nutzung vom Lagerbestandsmaximum subtrahieren. Wir senden Ihnen außerdem wöchentliche Warnhinweise, wenn das Maximum für jeden Lagertyp überschritten ist und bei Ihnen Überbestandsgebühren anfallen.

Bericht zu Überbestandsgebühren

Der Bericht "Überbestandsgebühren" weist die Überbestandsgebühren für jeden Lagertyp und Tag aus, an dem Ihr Lagerbestand in Amazon-Logistikzentren Ihr Lagerbestandsmaximum überschritten hat. Dieser Bericht zum Monatsende steht ab dem zweiten Tag des Folgemonats zum Download bereit. Sie finden den Bericht im Menü Berichte, indem Sie Versand auswählen und auf der angezeigten Seite links unter Zahlungen die Option Überbestandsgebühren auswählen.

Feldnamen

Tabellenüberschrift in der Version zum Herunterladen Beschreibung Beispielwert
charged_date Datum, an dem die Verwendung das Maximum überschritten hat und eine geschätzte Gebühr anfällt. Das Format lautet Monat-Tag-Jahr. 8/1/2020
country_code Land, in dem die Lagerverwendung für Überbestand angefallen ist. USA
storage_type Lagertyp, für den die Verwendung das Maximum überschritten hat und eine geschätzte Gebühr anfällt. Beachten Sie, dass: sortable ist die gleiche wie die Standardgröße. Sortable or Non_Sortable
charge_rate Monatlicher Überbestandsgebührensatz für einen Lagertyp. 10,00
storage_usage_volume Lagerverwendung am Fälligkeitsdatum. Dies gilt für den Lagertyp, für den die Verwendung das Maximum überschritten hat und eine geschätzte Gebühr anfällt. 600
storage_limit_volume Lagerbestandsmaximum für den Lagertyp, für den das Maximum überschritten wurde und eine geschätzte Gebühr anfällt. 500
overage_volume Das Volumen der Lagerverwendung, welches das Maximum für den Lagertyp am Fälligkeitsdatum überschreitet. 100
volume_unit Maßeinheit für das Lagerbestandsmaximum, die Verwendung und den Überbestand. Kubikfuß
charged_fee_amount Betrag der geschätzten Überbestandsgebühren, die für diesen Lagertyp am Fälligkeitsdatum angefallen sind. 32,26
currency_code Währung der Überbestandsgebühr. USD

Schätzung für monatliche Überbestandsgebühr berechnen

Sie erhalten für die monatliche Überbestandsgebühr eine Schätzung nach Lagertyp, die auf der folgenden Formel basiert:

Geschätzte monatliche Überbestandsgebühr = (aktueller Überbestand x tägliche Überbestandsrate x verbleibende Berechnungstage im Monat) + bisherige monatliche Überbestandsgebühren

Aktueller Überbestand = aktuelle Nutzung – aktuelles Maximum

Tagesüberbestandsrate = 10 USD / Anzahl der Tage im aktuellen Monat

Im Monat verbleibende Rechnungstage = Anzahl der Tage im aktuellen Monat – aktuelle Tageszahl + 1

Kubikfuß aus Zoll berechnen

  1. Multiplizieren Sie Länge x Breite x Höhe in Zoll, um das Volumen zu erhalten.
  2. Teilen Sie das Volumen durch 1 728, was 12 Kubikzoll entspricht.
Beispiel: Eine Einheit mit einer Größe von 47" x 12" x 10" geteilt durch 1 728 ist gleich 3,3 Kubikfuß.

Häufig gestellte Fragen

Woher weiß ich, ob Überbestandsgebühren anfallen?

Wenn Sie im Verkaufstarif Professionell verkaufen, gilt für Sie ein Lagerbestandsmaximum. Wenn Sie Ihr aktuelles Lagerbestandsmaximum für einen bestimmten Lagertyp bis zum Tagesende in einem bestimmten Monat überschritten haben, fällt für Sie die Überbestandsgebühr an. Diese Gebühr fällt auch dann an, wenn Ihr Lagerbestand nachfolgend wieder unter das für diesen Monat zugewiesene Lagerbestandsmaximum verringert wurde.

Wie kann ich feststellen, welche SKUs für die aktuelle Verwendung eines Lagertyps verantwortlich sind?

Die aktuelle Verwendung ist die Echtzeitdarstellung des vorrätigen Lagerbestands abzüglich der ausstehenden Remissionen. Auf der Seite Alter des Lagerbestands mit Versand durch Amazon steht eine Liste aller aktiven Angebote mit Versand durch Amazon zur Verfügung. Angegeben werden der Lagertyp (Standardgröße, Übergröße, Bekleidung, Schuhe, brennbare Stoffe oder Aerosolprodukte) und das durch die ASIN beanspruchte Volumen (Verfügbare Einheiten x Volumen pro Einheit = m3). Diese Informationen sind auch im Bericht "Alter des Lagerbestands" verfügbar.

Obwohl sich die Daten zum Alter des Lagerbestands zur Schätzung der aktuellen Verwendung eignen, entspricht dies möglicherweise nicht dem Wert der Lagerbestandsüberwachung. Dies hat mehrere Gründe.

  1. Die aktuelle Verwendung basiert auf Echtzeitdaten. Die Daten des Berichts "Alter des Lagerbestands“ werden jedoch aufgrund der Datenverarbeitung möglicherweise erst bis zu 72 Stunden später angezeigt.
  2. Die aktuelle Verwendung umfasst den nicht verkaufbaren Lagerbestand und schließt ausstehende Remissionen aus. Diese Werte werden im Alter des Lagerbestands und im zugehörigen Bericht nicht berücksichtigt.
  3. Lagerbestand, für den kein aktives Angebot vorliegt, kann in der aktuellen Verwendung mitgezählt werden (zum Beispiel als Lagerbestand ohne aktive Angebote).

Wann werden die Überbestandsgebühren in Rechnung gestellt?

Die Überbestandsgebühren werden im Monat, nach dem die Gebühren anfallen, in Rechnung gestellt. Angenommen, Sie überschreiten Ihr Lagerbestandsmaximum am 1. August und entfernen Lagerbestand bis zum 5. August, so dass der Lagerbestand unter Ihrem Maximum liegt. Am 1. August würden Ihnen die vier Tage in Rechnung gestellt, an denen Sie im Juli das Limit überschritten haben.

Werden Überbestandsgebühren für die Lagerung für entflammbaren und Aerosol-Lagerbestand erhoben?

Die Überbestandsgebühren gelten nur für Lagertypen in Standardgröße, Übergröße, Bekleidung und Schuhe.

Warum fallen überzählige Gebühren an, wenn ich keinen überschüssigen Lagerbestand habe?

Es wird eine Überbestandsgebühr berechnet, wenn Ihr bestehender Lagerbestand das Lagerbestandsmaximum für einen bestimmten Monat überschreitet. Das Lagerbestandsmaximum wird auf Basis der verfügbaren Kapazität des Versandzentrums, der historischen LBI-Bewertung und Ihres Umsatzes berechnet. Weitere Informationen finden Sie unter Lagerbestandsmaximum für Versand durch Amazon.

Informationen dazu, wie überschüssiger Lagerbestand oder Überbestand berechnet wird, finden Sie unter Überbestand verwalten.

Wenn Ihr Lagerbestandsmaximum überschritten ist, Sie aber keinen überschüssigen Lagerbestand haben, empfehlen wir Ihnen, den ältesten oder langsamsten Lagerbestand so schnell wie möglich zu reduzieren oder zu entfernen.

Was kann ich tun, wenn ich der Meinung bin, dass mir die Gebühren für Überbezahlungen fälschlicherweise berechnet wurden?

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihnen eine falsche Gebühr berechnet wurde, können Sie innerhalb von 90 Tagen ab dem Datum, an dem die Gebühr erhoben wurde, einen Erstattungsantrag stellen.

Um zu sehen, ob Sie aufgrund von Größenproblemen für eine Erstattung berechtigt sind, gehen Sie auf „Versand durch Amazon“-Richtlinie zur Gebührenerstattung: Gewicht und Abmessungen.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates