Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Änderungen der Programmrichtlinien

Im Folgenden sind die bevorstehenden Änderungen der Programmrichtlinien von Amazon aufgeführt.

Aktualisierung der Richtlinie für den Versand von Gefahrgütern in begrenzten Mengen

Ab dem 25. April 2022 ist der Versand von Gefahrgütern in begrenzten Mengen an Inseln außerhalb des US-amerikanischen Festlandes über Versand durch Amazon nicht mehr zulässig. Verkäufer müssen für den Versand aller Gefahrgüter an diese Ziele externe Spediteure beauftragen.

Aktualisierung der Gebühren für Amazon Accelerator

Ab dem 9. Mai 2022 werden Gebühren nur für Verkäufe im Zusammenhang mit Ihren Accelerator-Marken erhoben.

Aktualisierung der für die Verkäuferregistrierung akzeptierten Länder

Mit Wirkung vom 11. März 2022 nehmen wir keine Registrierungen aus Russland oder Weißrussland an. Weitere Informationen finden Sie unter Für die Verkäuferregistrierung akzeptierte Länder.

Einführung der Richtlinien für Gebührenkategorien

Um das Verständnis der Gebührenkategorien zu verbessern, führen wir Richtlinien für Gebührenkategorien ein. Diese Richtlinien treten zum 16. März 2022 in Kraft und enthalten detaillierte Produktlisten für die einzelnen Gebührenkategorien, mit denen Sie die Gebührenkategorie für einen bestimmten Artikel schnell finden können.

Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Gebührenkategorien.

Änderung der Richtlinien zu Erotikartikeln

Mit Wirkung vom 17. Januar 2022 werden alle Massagegeräte, Liebeskugeln und Ben Wa-Bälle als Erotikartikel eingestuft. Die betroffenen Artikel sind weiterhin in den aktuellen Angebotskategorien verkäuflich und auffindbar. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien und Leitfäden zu Erotikartikeln.

Neue Richtlinie: Überall entzündbare Streichhölzer

Ab dem 19. November 2021 ist der Verkauf von Produkten, die "überall entzündbare" Streichhölzer enthalten, bei Amazon nicht mehr zulässig. Weitere Informationen finden Sie unter Überall entzündbare Streichhölzer.

Richtlinie zur Erstattung der prozentualen Verkaufsgebühr

Mit Wirkung vom 2. Dezember 2021 streichen wir die 90-tägige Widerspruchsfrist für Anträge zur Erstattung der prozentualen Verkaufsgebühr. Anträge gelten künftig als unzulässig, wenn die Gebührentransaktion den Richtlinien für Gebührenkategorien widerspricht, die zum Zeitpunkt der Gebührentransaktion gelten. Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie zur Rückerstattung der prozentualen Verkaufsgebühr.

Kostenlose Rücksendung von Modeartikeln bei Bestellungen mit Versand durch Verkäufer

Mit Wirkung vom 26. Oktober 2021 befindet sich an allen Modeartikeln mit Versand durch Verkäufer einen Hinweis auf kostenlose Rücksendung. Verkäufer können ab diesem Datum die Rücksendegebühr für Modeartikel in den Kategorien Bekleidung, Schuhe, Schmuck und Uhren in den USA nicht mehr abziehen. Weitere Informationen finden Sie unter Kostenlose Warenrücksendungen von Modeartikeln bei Bestellungen mit Versand durch Verkäufer.

Bevorstehende Änderungen der Programmrichtlinien

Mit Wirkung vom 18. Mai 2021 werden die folgenden Seiten zu Programmrichtlinien im Zusammenhang mit Gebühren in den USA aktualisiert und eindeutiger gestaltet. Wo angegeben, ändert sich auch der Name:

  • "Versand durch Amazon – Funktionen, Services, Gebühren und Ressourcen" (umbenannt zu "Versand durch Amazon – Funktionen, Services und Gebühren")
  • "Versand durch Amazon-Versandgebühren für Bestellungen bei Amazon.com" (umbenannt zu "Versandgebühren für Versand durch Amazon")
  • „Gebühren für Remissionsaufträge bei Versand durch Amazon“
  • "Langzeitlagergebühren für Versand durch Amazon" (umbenannt zu "Langzeitlagergebühren")
  • "Lagergebühren" (umbenannt zu "Monatliche Lagergebühren")
  • "Bearbeitungsgebühr für Warenrücksendungen"
  • "Gebührenübersicht für Verkaufen bei Amazon"

Die aktuellen Gebühren bleiben unverändert.

Darüber hinaus gelten mit Wirkung vom oben genannten Datum in den USA neue Programmrichtlinien in Zusammenhang mit der "Gebühr für Entsorgungsaufträge bei Versand durch Amazon", "Gebühren für Lithiumbatterien" und "Sonderabfertigungsgebühr". Die aktuellen Gebühren bleiben unverändert.

Aktualisierung der "Versand durch Amazon"-Richtlinie zur Erstattung für Lagerbestand

Mit Wirkung vom 3. Februar 2021 werden für alle Verkäufer mit Versand durch Amazon bei Rückerstattungen, die anhand von Verkäufen ermittelt werden, alle Verkäufe der vergangenen 18 Monate einbezogen. Das bisherige Zeitfenster betrug 90 Tage. Durch diese Maßnahme wollen wir mehr Daten sammeln, um genaue Rückerstattungsbeträge zu berechnen.

Wir haben außerdem die Beschreibungen aktualisiert, wie wir den Rückerstattungsbetrag ermitteln, wenn keine Verkaufshistorie verfügbar ist. Der Betrag lässt sich beispielsweise auch anhand des Angebotspreises ermitteln.

Weitere Informationen finden Sie in der "Versand durch Amazon"-Richtlinie zur Erstattung für Lagerbestand unter "So berechnen wir die Höhe des Erstattungsbetrags".

Bevorstehende Änderungen der Programmrichtlinien

Mit Wirkung vom 19. März 2021 ergänzen unsere Programmrichtlinien um eine neue Richtlinie zur Untersuchung von unangemessenem Lagerbestand.

Gemäß dieser Richtlinie können wir zusätzliche Informationen zum betreffenden Lagerbestand anfordern, wenn ein Verkaufspartner mutmaßlich gefälschte Produkte oder andere illegale Waren bei Amazon verkauft hat. Wenn die angeforderten Informationen nicht bereitgestellt werden oder wir bei der Untersuchung des Falls feststellen, dass der Lagerbestand aus unangemessenen Artikeln besteht, können wir diesen entsorgen.

Aktualisierung der Richtlinien für den Verkauf von Dienstleistungen – September 2020

Die Richtlinie für den Verkauf von Dienstleistungen in den Amazon Stores und die Richtlinien für den Verkauf von Dienstleistungen bei Amazon enthalten jetzt Bestimmungen für den Verkauf und die Lieferung von Produkten.

Änderung der Kommunikationsrichtlinien

Mit Wirkung vom 6. November 2020 haben wir unsere Kommunikationsrichtlinien um zusätzliche Informationen bezüglich der Käufer-Verkäufer-Nachrichten ergänzt. Weitere Informationen finden Sie im aktualisierten Leitfaden.

Aktualisierung der Richtlinien zur Produktbeschränkung

Am 19. August 2020 wurde die Seite Tiere und Tierprodukte unserer Richtlinien zur Produktbeschränkung aktualisiert. Veterinärmedizinische Futtermittel sind jetzt ein Beispiel für zulässige Angebote.

Geschäftsbedingungen für Sold by Amazon

Die Seite Geschäftsbedingungen für Sold by Amazon wurde am 4. Juli 2020 von der Seite "Programmrichtlinien" entfernt.

Änderung der juristischen Person bei Amazon Vine

Am 24. Januar 2020 wurde die in den Teilnahmebedingungen Amazon Vine angegebene juristische Person zu "Amazon.com Services LLC" geändert.

Aktualisierung der Steuerrichtlinien

Unsere Steuerrichtlinien enthalten jetzt zusätzliche Informationen in Bezug auf die Steuerbestimmungen, die bei der Nutzung des Dienstleistungsangebots von Amazon und beim Verkauf in den Amazon Stores greifen können.

  • Steuerpflicht
  • Steuern auf Gebühren und Zahlungen
  • Internationaler Produktversand
Anmerkung: Sie sind dafür verantwortlich, Ihre Steuerpflichten in Erfahrung zu bringen. Informationen durch Amazon stellen keine rechtliche, steuerrechtliche oder andere professionelle Beratung dar und dürfen nicht als solche verwendet werden. Wenden Sie sich bei Fragen an einen Fachexperten.

Richtlinie zur Erstattung der prozentualen Verkaufsgebühr

Die Richtlinie zur Erstattung der prozentualen Verkaufsgebühr wurde am 5. Februar 2020 zur Seite "Programmrichtlinien" hinzugefügt.

Wenn Sie nach dem 5. Februar 2020 weiterhin die Amazon Verkaufsservices nutzen, stimmen Sie dem aktualisierten Vertrag zu.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2022, Amazon.com, Inc. or its affiliates