Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Amazon-Richtlinie zur Sperrung von Verkäufern

Verkäufer bei Amazon müssen Amazon proaktiv darüber informieren, wenn sie auf einer Liste ausgeschlossener oder nur eingeschränkt zugelassener Parteien geführt werden oder sich ihr Unternehmen im Besitz einer solchen Partei befindet oder von dieser kontrolliert wird. Dazu gehören auch die Listen des Office of Inspector General (OIG) des US- Gesundheitsministeriums (U.S. Department of Health & Human Services (HHS)) und des U.S. General Services Administration (GSA) System for Award Management (SAM.gov).

Es liegt in der Verantwortung jedes Verkäufers zu überwachen, ob er auf einer oder mehreren staatlichen Ausschlusslisten aufgeführt ist. Verkäufer, die auf diesen Listen aufgeführt sind und als "gesperrte Verkäufer" bezeichnet werden, müssen Amazon proaktiv informieren, indem sie den Verkäuferservice von Amazon über Seller Central kontaktieren.

Andernfalls kann dies als Verstoß gegen die Verkaufsrichtlinien von Amazon eingestuft werden, wie im Amazon Services Europe Business Solutions Vertrag dargelegt.

Derart gesperrte Verkäufer müssen Amazon proaktiv die folgenden Informationen bereitstellen:


  1. Verkäufer-ID
  2. Name der juristischen Person, für die die Sperre gilt
  3. Beziehung, in der die gesperrte juristische Person und/oder Einzelperson zum Verkäufer steht
  4. Name der staatlichen Ausschluss- oder Sperrliste
  5. Behördlich ausgestellte Dokumentation (falls verfügbar)

Amazon gleicht die Namen von Verkäufern regelmäßig mit bestimmten staatlichen Ausschluss- oder Sperrlisten ab.

Es liegt jedoch in der Verantwortung des Verkäufers, die Amazon-Richtlinie zu gesperrten Verkäufern einzuhalten.

Amazon informiert Business-Kunden (AB) darüber, welche Angebote von Verkäufern stammen, die auf solchen Listen geführt werden. Die Angebote dieser Verkäufer werden für AB-Kunden, die die Funktion zur Anzeige einer Sperrung durch Regierungsbehörden nutzen möchten, mit einem entsprechenden Logo versehen.

In der Folge entscheiden sich mitunter einige AB-Kunden gegen den Einkauf bei Verkäufern, deren Name auf einer staatlichen Sperrliste geführt wird. Dies hat wahrscheinlich keinerlei Auswirkungen auf die Verkaufsberechtigung eines Verkäufers. Die Funktion zur Anzeige einer Sperrung durch Regierungsbehörden ist darüber hinaus für normale Amazon-Kunden (Nicht-Business-Kunden) sowie für Amazon Business-Kunden, die diese Funktion nicht aktiviert haben, nicht verfügbar.

Verkäufer müssen mit den entsprechenden Behörden zusammenarbeiten, um eine Lösung zu finden, wenn sie der Meinung sind, dass sie fälschlicherweise auf einer Ausschluss- oder Sperrliste aufgeführt sind.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2020, Amazon.com, Inc. or its affiliates