Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Leistungsanforderungen für Versand durch Amazon Onsite

Versand durch Amazon Onsite nutzt Leistungsanforderungen, um die Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Um die Prime-Berechtigung zu behalten, müssen Verkäufer mit Verkauf durch Amazon Onsite die unten genannten Kennzahlen einhalten.

Kennzahl Anforderung Tipps
Pünktliche Verpackung 100 %
  • Einheiten vor dem voraussichtlichen Versanddatum verpacken
  • Pakete mit früherem voraussichtlichem Versanddatum gegenüber Paketen mit voraussichtlichem Versanddatumn am nächsten Tag priorisieren
  • An Tagen mit höheren Bestellmengen Packstationen oder zusätzliche Arbeitskräfte einsetzen
Pünktliche Übergaben mindestens 99,5 %
  • Einheiten zum Scannen durch den Transportdienst am selben Tag übergeben
  • Transportdienste rechtzeitig auf Tage mit einem höheren Bestellvolumen hinweisen, damit sie vorbereitet sind
  • Genaue Abholzeiten des Transportdienstes für alle Onsite-Transportdienste angeben
Stornorate nicht mehr als 0,5 %
  • Lagerbestand regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass genau gezählt wurde und dass beschädigte Artikel erkannt werden
  • Beim Empfang von Einheiten die Verpackung an allen 6 Seiten überprüfen, um sicherzustellen, dass keine sichtbaren Schäden zu erkennen sind

Pünktliche Verpackung

Alle Bestellungen mit Versand durch Amazon Onsite müssen vor dem voraussichtlichen Versanddatum verpackt werden. Nehmen wir zum Beispiel an, die Abholzeit Ihres Transportdienstes für USPS ist 15 Uhr, aber Sie verpacken die Artikel nach 14:59 Uhr. Unabhängig davon, wann der Transportdienst Ihre Pakete tatsächlich abholt, kennzeichnet das Lagerverwaltungssystem (WMS) das Paket als verspätet. Die Bestellung wird dann eskaliert, um eine schnellere Versandart zu erhalten.

Pünktliche Übergaben

Alle Bestellungen mit einem voraussichtlichen Versanddatum an einem bestimmten Tag müssen an diesem Tag für den ersten Scan an den Transportdienst übergeben werden. Fehlende erste Scans des Transportdiensts dürfen 0,5 % nicht überschreiten. Bestellungen, die mit einem ersten Scan des Transportdienstes am nächsten Tag abgegeben wurden, werden als verspätet gezählt.

Wenn sich die Abholzeit für einen Transportdienst geändert hat, wenden Sie sich an den Verkäuferservice.

Stornorate

Onsite-Verkäufer müssen eine Stornorate von höchstens 0,5 % einhalten. Wie beim standardmäßigen Versand durch Amazon ist Amazon bestrebt, das Lieferversprechen an Kunden einzuhalten, indem die Anzahl der stornierten Bestellungen minimiert wird.

Tägliche Obergrenze für Prime-Bestellungen mit Onsite

Als Onsite-Verkäufer müssen Sie eine Obergrenze für die Anzahl der Prime-Bestellungen festlegen, die Sie zuverlässig täglich versenden können. Überprüfen Sie Ihre Versandkapazität, bevor Sie eine Grenze festlegen, und bewerten Sie diese erneut, wenn sich Ihr Unternehmen verändert.

Um Ihre tägliche Prime-Bestellobergrenze festzulegen, gehen Sie in Ihrer Business-Konsole zum Tab Kundenzufriedenheit.

Anmerkung: Die tägliche Obergrenze für Bestellungen bedeutet, dass Sie Bestellungen versenden können. Sie ist nicht dazu gedacht, das erwartete Bestellvolumen darzustellen.

Zum Beispiel: Nehmen wir an, Sie haben fünf Mitarbeiter. Bei maximaler Produktivität kann jeder Mitarbeiter 100 Prime-Bestellungen pro Stunde ausführen. Wenn Ihr Standort sechs Stunden lang läuft, beträgt Ihre tägliche Obergrenze 5 x 100 x 6 = 3 000 Bestellungen pro Tag. Geben Sie diese Zahl als tägliche Prime-Bestellobergrenze ein. Sie können Ihre Obergrenze anpassen, wenn sich Ihre Versandfähigkeit ändert.

Wenn die Leistungsanforderungen nicht erfüllt sind

Maßnahmenplan

Wenn Ihr Node die Statistiken zur Verkäuferleistung von Onsite nicht erfüllt, werden wir Sie möglicherweise darüber informieren, dass ein Maßnahmenplan erforderlich ist. Ein Maßnahmenplan sollte Folgendes enthalten:

  • Die Ursachen des Problems
  • Maßnahmen, die Sie ergreifen werden, um das Problem zu beheben
  • Maßnahmen zur Vermeidung des Problems in Zukunft

Orientieren Sie sich bei der Erstellung eines Maßnahmenplans an folgenden Richtlinien:

  • Drücken Sie sich deutlich und präzise aus. Ihr Maßnahmenplan sollte sachlich und direkt sein. Konzentrieren Sie sich auf die Fakten und Ereignisse, die zu diesem Problem geführt haben, anstatt eine Einführung zu Ihrem Produkt, Unternehmen oder Kundenstamm zu geben. Schließen Sie keine Fragen zu oder Verweise auf andere Supportfälle ein.
  • Geben Sie eine Erklärung für jedes Problem an. Einige Probleme können durch eine Kombination von Problemen auftreten (z. B. Verzögerungen bei der Verpackung aufgrund eines Stromausfalls und mangelndem Personal). Geben Sie eine Antwort für jede Ursache an.
  • Fügen Sie Nachweise für alle Artikel hinzu. Stellen Sie sicher, dass Sie Nachweise für alle Bestellungen übermitteln, die derzeit geprüft werden. Eine Liste der Bestellungen finden Sie in unserer Benachrichtigung an Sie. Legen Sie außerdem Mitteilungen des Transportdiensts bei, wenn Sie der Meinung sind, dass die Schuld beim Transportdienst liegt.
  • Heben Sie wichtige Bereiche in Ihren Nachweisdokumenten hervor. Sie können Ihre Antworten relevanter machen, indem Sie die wichtigsten Punkte in Ihren Dokumenten einkreisen oder markieren. Dazu zählen z. B. Rückrufinformationen, Kommunikation mit Transportdiensten und Fälle, die Systemprobleme betreffen.

Lagerbestandsprüfung

Im Rahmen Ihres Maßnahmenplans kann auch eine Lagerbestandsprüfung erforderlich sein. Eine Lagerbestandsprüfung wird verwendet, um festzustellen, ob der im Lagerverwaltungssystem angezeigte Bestand mit dem Lagerbestand in Ihrem Lager übereinstimmt.

Führen Sie die folgenden Schritte im Lagerverwaltungssystem aus, um Ihren Lagerbestand zu überprüfen:


  1. Wählen Sie im Menü Lagerbestand die Option Gesamter Lagerbestand aus.
  2. Wählen Sie entweder Nach Lagerplatz anzeigen oder Nach SKU anzeigen aus und klicken Sie dann auf Alle herunterladen.
  3. Zählen Sie die Anzahl der SKUs in jedem Container.
  4. Passen Sie Ihren Lagerbestand an.
  • Um Lagerbestand zu entfernen, wählen Sie die Option für Korrekturen im Lagerbestandsmenü. Wählen Sie Verloren oder Entfernen aus und entfernen Sie dann den Lagerbestand aus dem Lagerplatz.
  • Um Lagerbestand hinzuzufügen, wählen Sie Einbuchen und verstauen aus und fügen Sie dann den Lagerbestand zum entsprechenden Lagerplatz hinzu.

Wenn die Lagerbestände von den tatsächlich vorrätigen Mengen abweichen, werden Sie aufgefordert, das Lagerverwaltungssystem zu aktualisieren.

Anmerkung: Verwenden Sie niemals eine Korrektur Gefunden . Lagerbestand, der mit einer Korrektur Gefunden eingebucht wurde, wird nicht als zum Verkauf bei Amazon verfügbar angezeigt, es sei denn, es wurde eine vorherige Korrektur Verloren vorgenommen.

Statistiken zur Verkäuferleistung überprüfen

Überwachen Sie Ihre Statistiken über den Tab Verkäuferleistung in Ihrer Business-Konsole. Auf dieser Seite können Sie auch einen Mängelbericht herunterladen:


  1. Wählen Sie unter Ihrem Node-Namen eine Zeitspanne aus dem Drop-down-Menü aus.
  2. Klicken Sie auf Mängelbericht herunterladen.

Weitere Tipps für eine optimale Verkäuferleistung

Lagerbestand wird empfangen

  • Überprüfen Sie Ihren Lagerbestand mindestens einmal im Monat sowie vor und nach einer Zeit mit hohem Umsatz.
  • Lagern Sie angebotsbezogene SKUs, SKUs mit hohem Volumen oder beides so nah wie möglich an Packstationen.
  • Wenn Sie Einheiten empfangen, überprüfen Sie die Verpackung von allen Seiten, um sicherzustellen, dass keine sichtbaren Schäden vorhanden sind.

Versand an Kunden

  • Klicken Sie immer auf Übergabe, sobald der Transportdienst ein Paket bei Ihrem Standort abholt.
  • Richten Sie eine zusätzliche Packstation als Backup ein und um Pakete schneller zu verschieben.
  • Legen Sie eine Bestellobergrenze fest, um zu verhindern, dass Ihre Mitarbeiter mit den Bestellmengen überfordert sind.

Transportdienstbeziehungen

  • Informieren Sie die Transportdienste über Probleme beim ersten Scannen.
  • Informieren Sie die Transportdienste über bevorstehende Volumenanstiege.

Notfallplanung

  • Planen Sie eine Personalerhöhung in saisonalen Spitzenzeiten ein.
  • Wenn ein Stromausfall oder ein anderer schwerwiegender Zustand den Betrieb Ihres Standorts verhindert, deaktivieren Sie Ihr Prime-Logo oder leiten Sie eine vorübergehende Schließung des Node auf dem Tab Kundenzufriedenheit in der Business -Konsole ein. Informieren Sie uns über diese Maßnahmen, indem Sie den Verkäuferservice kontaktieren.
  • Übergeben Sie Pakete in solchen Fällen nur, wenn dies sicher ist. Wenn Sie Pakete nicht abgeben können, erstellen Sie eine Liste aller betroffenen Bestellungen und wenden Sie sich an den Verkäuferservice.

Weitere Informationen zur Planung und Bereitschaft finden Sie in den "Versand durch Amazon Onsite"-Richtlinien für die Bereitschaft vor Ort für Ereignisse mit hohem Umsatz und Saisonzeiten.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates