Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

So bereiten Sie sich auf die Weihnachtszeit vor (Netzwerk für Versand durch Verkäufer)

In der Hochsaison kann es zu einem Anstieg des Umsatzes kommen. Wir haben eine Liste mit bewährten Vorgehensweisen zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Bestellungen mit Versand durch Verkäufer während der Spitzenzeiten vorbereiten und erfolgreich verwalten können.

Anmerkung: Selbst wenn Sie kein Angebot für Spitzenzeiten geplant haben, sollten Sie davon ausgehen, dass Sie aufgrund der erhöhten Besucherzahlen bei Amazon.com größere Mengen als üblich bearbeiten müssen. Weitere Informationen zur Hochsaison finden Sie hier in der Seller University.

Beachten Sie, dass in der Kategorie Spielzeug für diese Weihnachtssaison Voraussetzungen für den Verkauf eingeführt werden, damit Amazon weiterhin eine positive Kundenerfahrung sicherstellen kann. Verkäufer müssen bestimmte Leistungsziele erfüllen, um für den Verkauf in der Kategorie Spielzeug über den Versand durch Verkäufer berechtigt zu sein. Weitere Informationen finden Sie hier. Wenn Sie diese Ziele nicht erfüllen, können Sie Bestellungen während der diesjährigen Weihnachtssaison nicht selbst versenden.

Vorbereitung auf Umsatzspitzen – Tipps

Verfolgen Sie Ihre Verkäuferleistung

Sie müssen die folgenden Anforderungen erfüllen, um Ihre Kontoberechtigung zu behalten:

  • Rate verspäteter Lieferungen unter 4 %
  • Stornorate vor Erfüllung höchstens 2,5 %
  • Rate gültiger Sendungsverfolgungsnummern über 95 %
  • Rate pünktlicher Lieferungen mindestens 97 %
  • Rate an Bestellmängeln unter 1 %

Sie können Ihre Statistiken zur Verkäuferleistung hierüberprüfen.

Bei Bestellungen mit Premiumversand müssen Sie die folgenden Kennzahlen einhalten:

  • Rate pünktlicher Lieferungen über 97 %
  • Stornorate vor Erfüllung unter 0,5 %
  • Rate gültiger Sendungsverfolgungsnummern über 99 %

Sie können Ihre Statistiken zur Verkäuferleistung über den Kennzahlenmonitor Premiumversandarten hier einsehen.

Verwalten Sie Ihre Bestellungen zeitnah

Behalten Sie immer den Überblick über Ihre Bestellungen, indem Sie Ihre Benachrichtigungseinstellungen aktualisieren.

Überprüfen Sie Ihre Verkäufer-App und Ihr Seller Central-Konto regelmäßig auf Bestellungen und versenden Sie die Artikel der neu eingegangenen Bestellungen täglich. Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf Bestellbenachrichtigungs-E-Mails, um zu erfahren, dass Bestellungen für Ihre Produkte eingegangen sind. Überprüfen Sie hier Ihre Benachrichtigungseinstellungen.

Stellen Sie genaue Produktdaten bereit

Verwenden Sie eindeutige Standardkennzeichnungen (UPC/EAN/ISBN), wenn Sie Produktdetailseiten erstellen oder diese zuordnen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Produktbeschreibung und die Anmerkungen zum Zustand klar und hilfreich für Käufer sind.

Prüfen Sie Ihren Lagerbestand regelmäßig

Behalten Sie die Stückzahl Ihres Lagerbestands im Auge, besonders wenn Sie über mehrere Kanäle verkaufen. Stellen Sie sicher, dass Sie über ausreichend Lagerbestand verfügen, um Ihre Verkäufe zu versenden und Stornierungen von Bestellungen aufgrund von Fehlmengen zu vermeiden. Weitere Informationen zur Verwaltung Ihres Lagerbestands finden Sie in der Seller University hier.

Personalausstattung und Bearbeitungszeit

Überprüfen Sie Ihre Personalpläne, um sicherzustellen, dass Sie während der Weihnachtszeit über genügend Kapazitäten für den Versand verfügen. Bearbeitungszeit am selben Tag ist nur für Verkäufer verfügbar, die hohe Leistungsanforderungen hinsichtlich der Lieferung erfüllen. Die Schritte zum Aktivieren und Deaktivieren der Bearbeitungszeit am selben Tag finden Sie hier.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass die Zahl der Bestellungen saisonal, wie zum Beispiel in der Vorweihnachtszeit, ansteigt. Bieten Sie nur Produkte an, die Sie vor am oder vor dem voraussichtliche Versanddatum versenden können. Weitere Informationen zum Verwalten von Bestellungen finden Sie hier.

Optimieren Sie den Versand

Überprüfen Sie Ihre Versandvorlagen und stellen Sie sicher, dass Sie die in den Versandvorlagen festgelegten Transportzeit einhalten können. Der Wochenendbetrieb ist optional. Wenn diese Option aktiviert ist, werden diese Tage für die Berechnung des voraussichtlichen Versanddatums berücksichtigt.

Versenden Sie Bestellungen nach Möglichkeit vor dem voraussichtlichen Versanddatum. Übergeben Sie Pakete am selben Tag, an dem Sie Versandetiketten kaufen, und stellen Sie sicher, dass die Transportdienste erste Scans am selben Tag durchführen.

Anmerkung: Wir möchten Sie daran erinnern, dass ab dem 30. September 2020 Bestellungen, die 7 Tage nach dem voraussichtlichen Versanddatum nicht versandt werden, automatisch storniert werden, um das Einkaufserlebnis der Kunden zu gewährleisten.

Bieten Sie einen großartigen Kundenservice

Sorgen Sie bei den Käufern für einen bleibenden Eindruck: Bieten Sie während der Weihnachtszeit einen herausragenden Kundenservice. Legen Sie Wert darauf, alle Käuferanfragen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Fügen Sie den Bestellungen eine persönliche Note hinzu - fügen Sie "Vielen Dank"-Anmerkungen auf den Packzetteln hinzu. Korrespondieren Sie gemäß unseren Kommunikationsrichtlinien imit den Käufern höflich und beheben Sie Probleme schnell und professionell. Ein erstklassiger Service führt in der Regel zu einer Wertschätzung des Käufers.

Bearbeiten von Warenrücksendungen, Erstattungen und A-bis-Z-Garantieanträgen

Kümmern Sie sich zeitnah um A-bis-Z-Garantieanträge und Rückbuchungen. Prüfen Sie die Seite für die A-bis-Z-Garantieanträge regelmäßig, damit Sie mit den Käufern zusammen eine Lösung für aufgetretene Probleme erarbeiten können. Folgen Sie unseren Verkaufsrichtlinien, um zu verhindern, dass Sie für eine Erstattung im Rahmen eines Antrags verantwortlich gemacht werden.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates