Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Häufig gestellte Fragen zum Marketplace-Steuereinzug und den behördlichen Gebühren in den USA –

Wichtig: Die Informationen auf dieser Seite stellen keine rechtliche, steuerrechtliche oder andere professionelle Beratung dar und dürfen nicht als solche verwendet werden. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Steuerberater.

Marketplace-Steuereinzug – Definitionen

Was ist ein Marketplace Facilitator (MPF)?

Als Marketplace Facilitator wird allgemein ein Unternehmen bezeichnet, das Verträge mit Drittanbietern abschließt, um den Verkauf von physischen Gütern, digitalen Gütern und/oder Dienstleistungen dieser Drittanbieter über einen Online-Shop oder "Marketplace" zu vereinfachen. Basierend auf dieser Definition ist Amazon ein Marketplace Facilitator.

Was versteht man unter Marketplace-Steuereinzug?

Marketplace-Steuereinzug ist ein Begriff, den Amazon häufig für Marketplace Facilitator-Gesetze verwendet, die die Partei bestimmen, die für den Einzug, die Abführung und die Verwendung der Umsatzsteuer und/oder behördlichen Gebühren für Produkte zuständig ist, die an einen Kunden in diesen Gerichtsbarkeiten (Bundesstaat, County, Ort, Bezirk) mit entsprechenden Gesetzen für Marketplace Facilitators versendet wurden.

Anmerkung: Weitere Informationen über andere Länder mit ähnlicher Gesetzgebung finden Sie unter Einbehaltene Marketplace-Steuer.

Was ist der Unterschied zwischen dem Marketplace-Steuereinzug und dem Steuerberechnungsservice?

  • Marketplace-Steuereinzug: Amazon ist für die Berechnung, Einziehung, Abführung und Erstattung unterstützter Umsatz- und Verbrauchssteuern und/oder behördlicher Gebühren verantwortlich. Amazon (als Steuerzahler/Marketplace Facilitator) überweist die im Rahmen des Marketplace-Steuereinzugs eingezogenen Steuern gemäß den entsprechenden Rechtsvorschriften vom Käufer direkt an die Steuerbehörde.
  • Steuerberechnungsservice: Ein Service, der Verkäufern im Verkaufstarif Professionell bei Amazon angeboten wird, um sie bei ihrer Verpflichtung, Umsatz- und Verbrauchssteuern für Produkte zu berechnen, die sie an Kunden innerhalb der USA versenden, zu unterstützen. Mit dem Steuerberechnungsservice berechnete Steuern werden vom Kunden eingezogen und an den Verkäufer ausgezahlt, damit der Verkäufer diese melden und an die entsprechende Steuerbehörde abführen kann.

Informationen zum Marketplace-Steuereinzug

In welchen US-Bundesstaaten gelten die Regeln zum Marketplace-Steuereinzug?

Alle US-Bundesstaaten mit einer Umsatz- und Verbrauchssteuer haben Gesetze für Marketplace Facilitator (MPF) und den Marketplace-Steuereinzug erlassen. Die Gesetze von Missouri treten am 1. Januar 2023 in Kraft.

Es gibt einige lokale Gerichtsbarkeiten, in denen staatliche Gesetze für MPF oder den Marketplace-Steuereinzug nicht gelten, wie z. B. Städte in Colorado mit kommunaler Hausordnung, in denen der Home Rule Act gilt, einige Städte und Boroughs in Alaska und für die Einzelhandelssteuer (ROT) in Illinois vor dem 31. Dezember 2021. Zusätzliche Informationen zu jedem US-Bundesstaat finden Sie unter den jeweiligen Links.

Wie erhalte ich ein Formular für die staatliche Bescheinigung über den Einzug?

Klicken Sie auf die Bescheinigung über den Steuereinzug, um ein für den US-Bundesstaat spezifisches Formular herunterzuladen.

Nevada Bescheinigung über den Steuereinzug
South Dakota Bescheinigung über den Steuereinzug

Andere Formulare von US-Bundesstaaten (z. B. AZ-Formular 5020, CO-Formular DR1290, CT-Formular DRS-055, MA-Formular ST-16, New York-Formular ST-150) werden von Amazon nicht bereitgestellt, weil der Amazon Business Solutions-Vertrag, entsprechende Hilfeinhalte und Abrechnungsberichte die Bundesstaat-Anforderung erfüllen, eindeutige Informationen in Bezug auf die Verantwortung von Amazon für die Berechnung, den Einzug und das Abführen von Umsatz- und Verbrauchssteuern für Produkte, die an Kunden in ihren Gerichtsbarkeiten verkauft werden, zu veröffentlichen.

Wann gilt der Marketplace-Steuereinzug für meine Produkte/Bestellungen?

Der Marketplace-Steuereinzug gilt für Produkte, die an Käufer in Gerichtsbarkeiten (Bundesstaat, County, Ort, Bezirk) verkauft werden, die eine Steuergesetzgebung für den Marketplace-Steuereinzug erlassen haben. Durch Verkaufen bei Amazon stimmen Verkäufer dem automatischen Marketplace-Steuereinzug unabhängig von Standort, Volumen oder Menge der Verkäufe des Verkäufers oder der Nutzung des Steuerberechnungsservices von Amazon für Gerichtsbarkeiten ohne Marketplace-Steuereinzug oder für vom Marketplace-Steuereinzug ausgeschlossene Produkte und Dienstleistungen zu.

Wir empfehlen Ihnen, sich bei Ihrem Steuerberater oder der zuständigen Steuerbehörde über etwaige Auswirkungen auf Ihr Unternehmen zu erkundigen.

Wie legt Amazon fest, ob ein Artikel, den ich verkaufe, dem Marketplace-Steuereinzug unterliegt?

Amazon bestimmt mithilfe der Produktkategorie und Artikelbeschreibung, die Sie bei der Erstellung eines Produktangebots angegeben oder ausgewählt haben, ob für das von Ihnen verkaufte Produkt Steuern oder Gebühren anfallen.

Anmerkung: Die Steuerberechnungsservice-Konfigurationen des Verkäufers gelten nur für Steuerberechnungsservice-Berechnungen. Wenn der Marketplace-Steuereinzug angewendet wird, werden die Steuereinstellungen des Verkäufers und die Zuweisung von Steuercodes bei der Steuerberechnung durch Amazon nicht verwendet.

Warum wird für einige behördliche Gebühren Umsatzsteuer eingezogen?

Einige Gerichtsbarkeiten betrachten eine behördliche Gebühr als steuerpflichtig für die Umsatz- und Verbrauchssteuer. In einigen Gerichtsbarkeiten ist das nicht der Fall. Sofern zutreffend, berechnet Amazon gemäß den Marketplace-Steuereinzug-Gesetzen die Umsatz- und Verbrauchssteuern, zieht sie ein und führt sie ab.

Wer ist verantwortlich für Steuern und Gebühren, die nicht im Marketplace-Steuereinzug enthalten sind oder fällig wurden, bevor der Marketplace-Steuereinzug wirksam wurde?

Verkäufer sind dafür verantwortlich, ihren Verpflichtungen zur Berechnung, zum Einzug und zur Überweisung von Steuern beim Verkauf von Produkten an einen Käufer in einer Gerichtsbarkeit ohne Marketplace-Steuereinzug nachzukommen, unabhängig davon, ob sie von unserem Service unterstützt werden.

Wenn Sie am Steuerberechnungsservice teilnehmen, gelten unterstützte und konfigurierte Gerichtsbarkeiten, wenn die Marketplace-Steuereinzug-Regeln nicht anwendbar sind. Die behördlichen Gebühren für Gerichtsbarkeiten ohne Marketplace-Steuereinzug werden von unserem Service derzeit nicht unterstützt. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie auf den Hilfeseiten Steuereinstellungen und Steuerberechnungsservice sowie unter Nutzungsbedingungen für Steuerberechnungsservices.

Sie können weiterhin eine Meldepflicht für Umsatz- und Verbrauchssteuern im Rahmen des Marketplace-Steuereinzugs sowie für behördliche Gebühren haben, die Amazon für Ihre Produktverkäufe berechnet, einzieht und abführt.

Wer ist für das Melden, Abführen und Einreichen des Marketplace-Steuereinzugs bei einer Steuerbehörde verantwortlich?

Amazon führt die Steuern, die im Rahmen des Marketplace-Steuereinzugs eingezogen werden, gemäß den jeweiligen Gesetzen der Steuerbehörde als Marketplace Facilitator/Steuerzahler ab. Sie müssen keine Steuern und Gebühren abführen, die Amazon in Ihrem Abrechnungsbericht berechnet, eingezogen und abgeführt und als Marketplace-Steuereinzug identifiziert hat (siehe Berichterstattungsinformationen zum Verkäuferkonto weiter unten).

Amazon ist nur für Steuern und Gebühren im Rahmen des Gesetzes für den Marketplace-Steuereinzug verantwortlich. Amazon ist nicht verantwortlich für die Einreichung von Steuern in Ihrem Namen, einschließlich Einkommens- oder Bruttoeinnahmen-Steuern, die ggf. für Ihre Verkäufe in einem Bundesstaat anfallen.

Wenn Sie die Umsatz- und Verbrauchssteuern im Rahmen des Marketplace-Steuereinzugs, die für Ihre Amazon-Bestellungen anfallen, doppelt abgeführt haben, müssen Sie mit Ihrem Steuerberater und/oder dem Bundesstaat zusammenarbeiten, um Ihre Möglichkeiten für eine Rückerstattung zu bestimmen.

Anmerkung: Ihr Steuerberater unterstützt Sie dabei, die möglicherweise für Ihr Unternehmen geltenden Steuererklärungs-/Voranmeldungspflichten zu ermitteln.

Wenn mein Unternehmen außerhalb der USA ansässig ist oder ich Produkte von außerhalb der USA versende, gilt der Marketplace-Steuereinzug für meine Produkte?

Ja. In den USA unterliegen die Marketplace-Steuereinzug-Regeln den Steuergesetzen und Rechtsvorschriften in dem Land, in denen der Käufer ansässig ist.

Wenn Amazon feststellt, dass es verpflichtet ist, Steuern und/oder behördliche Gebühren für Ihre Produkte zu berechnen, einzuziehen und abzuleiten, werden die vom Käufer eingezogenen Beträge für den Marketplace-Steuereinzug in Ihrem Abrechnungsbericht angezeigt.

Änderungen bei den Einstellungen für das Verkäuferkonto

Muss ich meine Verkäuferkonto-Einstellungen für den Marketplace-Steuereinzug ändern?

In der Regel müssen Sie in Ihrem Verkäuferkonto keine Maßnahmen für den Marketplace-Steuereinzug ergreifen. Wenn Sie den Steuerberechnungsservice verwenden, gelten die vorhandenen Steuerberechnungseinstellungen nicht, wenn der Marketplace-Steuereinzug angewendet wird.

Die Abrechnungsberichte in Seller Central spiegeln automatisch die Verantwortung von Amazon wider, wenn der Marketplace-Steuereinzug angewendet wird.

Verkäufer können weiterhin für Steuern und behördliche Gebühren für Verkäufe von Produkten an einen Käufer in einer Gerichtsbarkeit ohne Marketplace-Steuereinzug verantwortlich sein und/oder für Produkttypen oder Gebühren, die von unserem Service nicht unterstützt werden.

Ich glaube, dass Amazon die Besteuerungsfähigkeit für den Marketplace-Steuereinzug falsch festgelegt hat. Wie korrigiere ich das?

Amazon bestimmt anhand Ihrer Angebotsdetails und Kategorieinformationen die Besteuerung Ihres Produkts, wenn der Marketplace-Steuereinzug gilt. Eine unerwartete Besteuerung von Produkten kann auftreten, wenn Ihre Produktangebote nicht aktuell sind.

Wenn ein Käufer Sie wegen einer falschen Steuerberechnung kontaktiert, finden Sie weitere Informationen unter Wer ist für Steuererstattungsaufträge für Bestellungen von Käufern verantwortlich?.

Wir empfehlen Ihnen, folgende Informationen in Ihren Kontoeinstellungen regelmäßig zu überprüfen und zu aktualisieren:

Kann ich meine Steuerberechnungseinstellungen für eine Gerichtsbarkeit mit dem Marketplace-Steuereinzug bearbeiten?

Sie müssen Ihre Steuereinstellungen für einen Bundesstaat mit Marketplace-Steuereinzug nicht bearbeiten. Ein Bundesstaat mit Marketplace-Steuereinzug ohne Gerichtsbarkeiten für den Marketplace-Steuereinzug, die von Amazon unterstützt werden, wird aktualisiert und kann in Ihren Steuereinstellungen bearbeitet werden, sobald sie unterstützt werden.

Kann ich die behördlichen Gebühren verwalten, die ich berechnen möchte?

Derzeit werden behördliche Gebühren, die sich nicht auf eine Marketplace-Steuereinzug-Regel beziehen, von Amazon nicht unterstützt. Ihr Steuerberater kann Ihnen dabei helfen, die behördlichen Gebühren nachzuvollziehen, die Sie oder Ihr Unternehmen bezahlen müssen.

Berichterstattungsinformationen zum Verkäuferkonto

Erhalte ich regelmäßige Abrechnungen zu Beträgen des Marketplace-Steuereinzugs?

Ja, Ihre Abrechnungsberichte sind Ihre "Abrechnung".

Wie identifiziere ich Beträge für den Marketplace-Steuereinzug in meinen Berichten?

Sobald eine Bestellung mit Marketplace-Steuereinzug fertiggestellt wurde, werden alle von Amazon überwiesenen Beträge für den Marketplace-Steuereinzug oder behördliche Gebühren auf Ihren Bestelldetailseiten und in den Abrechnungsberichten zum Herunterladen dargestellt. In Berichten können verschiedene Attribute verwendet werden. Folgendes gilt jedoch:

  • Die Verantwortung für den Marketplace-Steuereinzug von Amazon wird als "Marketplace Facilitator" oder "Amazon" dargestellt.
  • Die Verantwortung von Amazon für den Marketplace-Steuereinzug plus die Verantwortung des Verkäufers für den Steuerberechnungsservice für eine einzelne Bestellung wird als Kombination von Marketplace-Steuereinzug und Steuerberechnungsservice (MTC+TCS) dargestellt.
  • Die von einer Bestellung abgezogenen Marketplace-Steuereinzug-Beträge werden als "Einbehaltene Marketplace-Steuern", "Marketplace Facilitator-Steuer" und/oder "Marketplace Facilitator - Behördliche Gebühren" dargestellt.

Darüber hinaus haben Verkäufer im Verkaufstarif Professionell in ihrem Bericht zum Marketplace-Steuereinzug Zugriff auf die Steuersätze und -summen in ihrer Gerichtsbarkeit. Wählen Sie diesen Bericht aus, wenn Sie einen Umsatzsteuerbericht in den Steuerdokumenten erstellen. Weitere Steuerberichtstypen und -informationen finden Sie unter Umsatzsteuerinformationen in Verkäuferberichten.

Alle verbleibenden Steuerbeträge (falls zutreffend), die nicht für den Marketplace-Steuereinzug abgezogen werden, werden mit Ihren normalen Erlösen an die entsprechende Steuerbehörde überwiesen.

Welche Berichtsoptionen habe ich?

Gehen Sie in Seller Central zu "Berichte" und wählen Sie Zahlungen aus, um loszulegen.

Weitere Informationen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zu Zahlungen und "Versand durch Amazon"-Geschäftsbericht.

Wie wirkt sich das Amazon Programm zur Steuerbefreiung auf den Marketplace-Steuereinzug aus?

Für Gerichtsbarkeiten, in denen der Marketplace-Steuereinzug gilt, akzeptiert Amazon möglicherweise eine vom Programm zur Steuerbefreiung registrierte Käuferbefreiung. Das entsprechende Dokument zur Steuerbefreiung steht nicht zum Herunterladen zur Verfügung, wenn der Marketplace-Steuereinzug beantragt wird.

Ihre ausgewählten Steuereinstellungen für die Registrierung für das Amazon Programm zur Steuerbefreiung und die damit verbundenen Dokumente zur Steuerbefreiung gelten weiterhin für nicht im Rahmen des Marketplace-Steuereinzugs ausgeführte Transaktionen, bei denen Ihre Steuereinstellungen verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter So funktioniert das Amazon Programm zur Steuerbefreiung.

Gilt die Gebühr für den Steuerberechnungsservice für den Marketplace-Steuereinzug?

Nein, Amazon wendet die Steuerberechnungsservice-Gebühr nicht für die Marketplace-Steuereinzug-Berechnungen an.

Bei Steuerberechnungen für Produkte, die an Käufer in Gerichtsbarkeiten ohne Marketplace-Steuereinzug verkauft werden, werden Ihre konfigurierten Steuereinstellungen verwendet und alle entsprechenden Servicegebühren werden auf diese Berechnungen angewendet.

Kann ich mich vom Marketplace-Steuereinzug abmelden?

Nein, eine Abmeldung ist nicht möglich.

Kann ich verhindern, dass Amazon an Bundesstaaten oder Gerichtsbarkeiten mit Marketplace-Steuereinzug versendet?

Nein, es gibt keine Möglichkeit, den Verkauf aus steuerlichen Gründen auf bestimmte Ziele einzuschränken, die vom Amazon Store unterstützt werden.

Wer ist für Steuererstattungsaufträge für Bestellungen von Käufern verantwortlich?

Verkäufer sind dafür verantwortlich, Steuererstattungsaufträge von Käufern auf folgenden Seiten zu beantworten:

  • Vom Verkäufer versendete Bestellungen, für die Ihre Steuereinstellungen zur Berechnung von Steuern verwendet wurden.
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Hilfeseite Steuererstattung.

Der Amazon Kundenservice beantwortet ausschließlich die folgenden Steuererstattungsaufträge von Käufern:

  • Bestellungen mit einer Steuer und/oder behördlichen Gebühr, die von Amazon gemäß den Marketplace-Steuereinzug-Regeln berechnet wird, und
  • Alle Bestellungen mit Versand durch Amazon, unabhängig von der verantwortlichen Partei für den Steuereinzug

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2022, Amazon.com, Inc. or its affiliates