Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Optionen für Erstattungen

Eine Erstattung kann folgenden Arten entsprechen:

  1. Eine Standarderstattung, bei der Sie eine Erstattung veranlassen, nachdem Sie das Produkt zurückerhalten haben.
  2. Eine Erstattung ohne Warenrücksendung, bei der Sie eine Erstattung veranlassen und der Käufer das Produkt behalten darf. Sie können entweder mithilfe der von Ihnen festgelegten Regeln (siehe Erstattungen ohne Warenrücksendung) automatisch eine Erstattung ohne Warenrücksendung veranlassen, oder Sie können mit dem Käufer über eine Nachricht für eine bestimmte Warenrücksendung zusammenarbeiten.
  3. Erstattungen beim ersten Scan, bei denen automatisch genehmigte Rücksendeanträge über das Programm für vorfrankierte Rücksendeetiketten von Amazon automatisch erstattet werden, sobald der Kunde die Rücksendung an einem bestimmten Transportdienststandort abgibt (siehe Erstattung beim erster Scan).

Die Erstattung gilt als teilweise, wenn sie nicht mit dem Artikelpreis übereinstimmt, mit dem der Käufer belastet wurde. Je nach den Begleitumständen der Rücksendung können Sie eine teilweise Erstattung (anstelle einer vollständigen Erstattung) vornehmen. Sie können beispielsweise Folgendes berechnen:

  • Wiedereinlagerungsgebühren: Wenn der Käufer den Artikel beschädigt oder in einem Zustand, der vom Zustand zum Versandzeitpunkt abweicht, zurücksendet, kann eine Wiedereinlagerungsgebühr berechnet werden, falls die Situation dies zulässt. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien zur Erhebung von Wiedereinlagerungsgebühren.
  • Erstattungen aus Kulanzgründen: Gelegentlich kann es vorkommen, dass Sie Käufer für Probleme mit der Bestellung und/oder dem Einkaufserlebnis entschädigen möchten. Dies ist eine Alternative oder erfolgt zusätzlich zur Erstattung der grundlegenden Kosten der Bestellung. Weitere Informationen finden Sie unter Zusätzliche Erstattungen.
    Anmerkung: Teilweise Erstattungen sollten Sie dem Käufer jedoch vorher erläutern, um Missverständnisse und A-bis-Z-Garantieanträge, die der Käufer deshalb eventuell stellen könnte, zu vermeiden.
  • Versandkosten für die Rücksendung: Wenn der Käufer den Artikel nicht mehr haben möchte oder anderweitig für die Rücksendung verantwortlich ist und Amazon Ihr Konto im Voraus für die Rücksendung über vorfrankierte Rücksendungen belastet hat, können Sie die Kosten für die Warenrücksendung von der Erstattung abziehen, die Sie dem Käufer gewähren. Unter den Codes für die Ursache von Warenrücksendungen mit vorfrankierten Rücksendungen können Sie ermitteln, wer für die Rücksendung verantwortlich ist.
    Anmerkung: Wenn der Käufer im Voraus für die Rücksendung bezahlt hat und Sie die Rücksendung zu verantworten haben, müssen Sie zusätzlich zum Artikelpreis auch die Versandkosten für die Warenrücksendung erstatten.
    Anmerkung: Wenn Sie sich für kostenlose Warenrücksendungen entschieden haben, können Sie die Versandgebühr für Warenrücksendungen im Rahmen der Richtlinien nicht abziehen. Weitere Informationen finden Sie unter Kostenlose Warenrücksendungen für Bestellungen mit Versand durch Verkäufer.

Wenn für das Produkt, die Geschenkverpackung oder die Versandkosten und die Bearbeitung einer Bestellung Steuern berechnet wurden, wird die Steuer bei einer vollständigen oder teilweisen Erstattung automatisch erstattet. Ebenso werden für eine teilweise Erstattung auch die steuerlichen Abgaben automatisch anteilig errechnet und erstattet.

Auf der folgenden Seite finden Sie Informationen zu vollständigen und teilweisen Erstattungen.

Steuererstattungen

Sie können eine ausschließliche Steuererstattung veranlassen, indem Sie die Anweisungen hier befolgen, wenn:

  • der Käufer steuerbefreit ist. Dabei liegt es in der Verantwortung des Verkäufers, die erforderlichen Unterlagen zum Beleg dieser Steuerbefreiung einzufordern, auf Gültigkeit zu prüfen und vorzuhalten.
  • der falsche Steuersatz angewendet wurde. Gelten für das Zielland des Käufers geringere Steuersätze als die für die Bestellung berechneten, kann eine entsprechende Erstattung gewährt werden.
  • Produkt- oder Versandkosten, nicht aber die angefallenen Steuern erstattet wurden. Die angefallenen Steuern sollten bei Gewährung einer Erstattung ebenso erstattet werden.

Wurde die Bestellung in ein Land versendet, in dem zum Versandzeitpunkt Bestimmungen zum Marketplace-Steuereinzug galten, und wurden die anfallenden Steuern von Amazon berechnet, dann leistet der Amazon Kundenservice Käufern Unterstützung bei der Anforderung einer Steuererstattung.

Anmerkung: Sie haben die Möglichkeit, zusätzlich oder alternativ zur Erstattung des Bestellbetrags zusätzliche Erstattungen auszustellen. Bei Erstattungen aus Kulanzgründen sind gezahlte Steuern nicht enthalten und werden auch nicht automatisch berechnet.

Weitere Informationen:

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates