Verkaufen bei Amazon Anmelden
Dieser Artikel bezieht sich auf den Verkauf in: Vereinigte Staaten von Amerika

Was ist der Verkaufstarif Einzelanbieter?

Der Verkaufstarif Einzelanbieter ist ein vertragsungebundener Plan, der Ihnen Zugriff auf die Grundfunktionen zur Verwaltung Ihrer Angebote und Bestellungen bietet. Einzelanbieter können Angebote einzeln erstellen, indem sie ihre Produkte mit den vorhandenen Seiten abgleichen oder neue Seiten im Amazon-Katalog erstellen.

Amazon legt die Versandtarife für Bestellungen fest und bestimmt, welche Versandarten Verkäufer anbieten können. Einzelanbieter bezahlen nur Gebühren an Amazon, wenn sie einen Artikel verkaufen.

Sobald Sie mit dem Verkaufen beginnen, erhalten Sie Ihre Zahlung über Amazon Pay. Amazon Pay zahlt Ihre Verkaufserlöse mittels ACH-Überweisung (Automated Clearing House) oder elektronischer Überweisung auf Ihr Bankkonto aus. Damit Sie eine Auszahlung erhalten können, müssen Sie ein Bankkonto in einem von Amazon unterstützten Land angeben. Weitere Informationen zu den erforderlichen Bankkontodetails finden Sie auf unserer Seite Bankdaten. Amazon Pay gleicht Ihr Konto alle 7 Tage aus. Es kann bis zu 5 Werktage nach dem Abrechnungstermin dauern, bis der Betrag auf Ihrem Konto eingegangen ist.

Vorteile des Verkaufstarifs Einzelanbieter

Wenn Sie keinen Zugriff auf Verkaufsfunktionen für große Mengen von Artikeln oder auf die APIs des Amazon Marketplace Web Service (MWS) benötigen, ist der Verkaufstarif Einzelanbieter für Sie möglicherweise günstiger als eine monatliche Abonnementgebühr von 39,99 USD, die für Verkäufer im Verkaufstarif Professionell anfällt. Statt einer monatlichen Abonnementgebühr bezahlen Einzelanbieter beim Verkauf eines Artikels eine Verkaufsgebühr pro Artikel von 0,99 USD zusätzlich zu den entsprechenden prozentualen Verkaufsgebühren. Weitere Informationen zu Verkaufstarifen und -gebühren. Weitere Informationen für Einzelanbieter und Verkäufer im Verkaufstarif Professionell finden Sie in der Gebührenübersicht für Verkaufen bei Amazon.

Welcher Verkaufstarif eignet sich am besten für Sie?

Nachfolgend finden Sie eine einfache Kosten-Nutzen-Analyse, die Ihnen möglicherweise bei der Entscheidung hilft, ob Sie Ihren Verkaufstarif wechseln sollen. Bei einer vertragsungebunden Gebühr von $0.99 pro Artikel benötigen Sie mehr als 40 Verkäufe pro Monat, um eine Abonnementgebühr von $39.99 auszugleichen: 40 x $0.99 (feste Abschlussgebühr) = $39.60. Wenn Sie monatlich weniger als 40 Verkäufe haben oder Ihre Umsatz saisonalen Schwankungen unterliegt, ist der Verkaufstarif Einzelanbieter möglicherweise besser für Sie geeignet.

Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen den Verkaufstarifen Professionell und Einzelanbieter finden Sie unter Vergleich von Verkaufstarifen. Sie können ganz leicht zwischen den Verkaufstarifen Einzelanbieter und Professionell wechseln, wenn Sie Zugriff auf zusätzliche Funktionen benötigen oder wenn der Verkaufstarif Professionell günstiger für Sie wird.

Anmerkung: Amazon benötigt eine Federal Tax ID Number (TIN), auch wenn Sie nicht viele Artikel verkaufen und einen Umsatz von weniger 20.000 USD haben. Alle Verkäufer bei Amazon, die 50 Transaktionen in einem Kalenderjahr überschreiten, müssen unabhängig vom Umsatzvolumen Steuerinformationen angeben. Um Ihre Steuerinformationen bereitzustellen, lesen Sie den Abschnitt Angebotsstatus auf der Seite Informationen zum Verkäuferkonto.

Produktbestellungen verwalten

Bei jeder neuen Bestellung erhalten Sie eine E-Mail mit dem Betreff "Bestellbenachrichtigung". Sie können außerdem in Ihrem Verkäuferkonto Bestellungen verwalten auswählen, um sich Ihre Bestellungen anzeigen zu lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist die Seite Bestellungen verwalten?.

Außerdem können Sie auf der Seite Bestellungen verwalten ein Versandetikett und einen Packzettel drucken, das Produkt versenden und Ihren Versand bestätigen. Die Bestellbenachrichtigungs-E-Mail, die Sie bei jeder Bestellung erhalten, enthält Informationen zur Bearbeitung der Bestellung. Weitere Informationen finden Sie unter Der Prozess zur Abwicklung einer Bestellung.

Sie können Ihre Angebote in Ihrem Verkäuferkonto auf der Seite Lagerbestand verwalten aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellung eines Angebots.

Falls Sie kurzzeitig keine Produkte verkaufen können, setzen Sie Ihren Angebotsstatus auf Inaktiv. Wenn Sie Ihren Angebotsstatus ändern, werden alle Ihre Angebote von den Produktdetailseiten und Suchergebnissen bei Amazon entfernt. Sobald Sie wieder verkaufen können, setzen Sie Ihren Angebotsstatus wieder auf Aktiv und Ihre Angebote erscheinen nach kurzer Zeit wieder. Weitere Informationen finden Sie unter Angebotsstatus ändern (Urlaub, Feiertage und andere Gründe für Abwesenheit).

Konto schließen

Wenn Sie der Meinung sind, dass beide Verkaufstarife nicht richtig für Sie sind und Sie Ihr Konto dauerhaft schließen möchten, können Sie die erforderlichen Schritte durchlesen und Ihr Verkäuferkonto schließen.

Um diese Funktion zu nutzen und personalisierte Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich anmelden (Desktop-Browser erforderlich). Anmelden


Erreichen Sie Millionen von Kunden

Verkaufen Sie jetzt bei Amazon


© 1999-2021, Amazon.com, Inc. or its affiliates